Langsames Kopieren im WLAN

Meine Schwester wohnt bei meinen Eltern und sowohl Papa als auch Schwester haben natürlich EDV. Dementsprechend gibt es dort auch ein WLAN. Anfangs allerdings nur mit einem PC. Der wurde wireless mit dem Internet verbunden – alles bestens. Da oben in der Wallachei gibt es eh nur DSL1000. Als mein Vater dann seinen Laptop dazu bekam, war das auch kein Problem. DHCP und jö.

Nur als es dann mal daran ging, ein Backup einzurichten bzw. auch einfach nur Dateien vom Rechner meiner Schwester auf den Laptop (und inzwischen auch ihren Zweitlaptop für’s Wohnzimmer) zu kopieren, traten Probleme auf. Internet rannte wie blöd, aber sobald man von einem Rechner zum anderen kopierte brach die Geschwindigkeit des Dateitransfers rapide ein. Ein paar Dutzden MB Bilder auf ein Netzwerklaufwek schieben dauerte schon mal 3 Stunden. Ich habe mir echt einen Wolf gesucht.

Dabei ist die Lösung eben so simpel wie wenig nahe liegend. Das WLAN funkte auf Kanal 5. Und das habe ich dann einfach mal auf einen anderen Kanal eingestellt. Im Bild ist es die 11 bei meiner Schwester ein anderer Kanal … und: Volltreffer. Beschleunigung um den Faktor 10. Nun flutscht alles genauso wie es soll. Bisschen komisch ist das schon, denn es gibt dort mangels anderer Häuser auch kein anderes WLAN, welches dazwischen”funken” könnte. Egal, läuft.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*