Gelddruckmaschine

Die Mobilfunkprovider stöhnen, dass die Preise so niedrig sind und man ganz arm dran sei. Wenn ich aber nach dem Lesen von

Teltarif vom 01.01.2007 – Vodafone: Fast 130 Millionen SMS zu Weihnachten und Neujahr … MMS-Versand an den Festtagen verdoppelt

kurz den Taschenrechner zücke, dann ist das mal fix ein Umsatz von 24,7 Millionen Euro! Ja, nicht jede SMS kostet 19 Cent, dafür sind die 2 Millionen MMS deutlich teurer. Wird also schon hinkommen mit 25 Millionen Umsatz allein bei Vodafone. T-Mobile wird ähnliche Summen nennen können, O2 und E+ wahrscheinlich weniger.

Merken die Leute eigentlich wirklich gar nichts mehr? Muß man sowas noch unterstützen? So eine SMS kostet den Netzbetreiber den Dreck unter’m Fingernagel und ihr spült lachend die Taler in die Kassen … Vor 10 Jahren fing das neue Jahr doch genauso an … ohne SMS. Wie schlecht kann es Menschen gehen, die 50 Millionen Euro in einer Woche für gar nichts ausgeben?

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*