Die Plazenta essen?

Also “Top Gun” gucke ich mir ja immer wieder gerne an, und “Tage des Donners” auch … und sogar den ersten Teil von “Mission Impossible”. Alles in Ordnung. Und eigentlich ist es mir auch scheißegal, ob der Cruise Tom Scientologe ist oder nicht, solange er mich nicht bekehren will und keinem den Hals umdreht.

Aber wer sowas sagt hat doch massiv einen an der Klatsche, oder?

“Ich werde die Plazenta essen”, erzählt der angehende Vater in einem Interview für das Männermagazin “GQ”, ” Ich dachte, das wäre gut. Sehr nahrhaft. Ich werde die Nabelschnur und die Plazenta essen…”

Hoffen wir, dass er die Reporter wirklich nur verarschen wollte!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

1 Kommentar zu „Die Plazenta essen?

  1. Grundsätzlich spricht eigentlich nix dagegen (NEIN, für mich wäre das nix!!), da es in einigen Kulturen ebenfalls praktiziert wird. Aber diese “Ich dachte, es wäre gut!” und “Das ist nahrhaft”-Geseiere kann ich echt nicht hören. Da gibt es doch andere Alternativen. Ein Salat zum Beispiel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*