Neuer Radweg an der Werster Straße

Zwischen dem Plus-Markt und der Straße “In der Wiehwisch” ist auf der südlichen Seite der Werster Straße ein neuer kombinierter Geh- und Radweg angelegt worden. So weit, so gut. Wenn ich nun aber von der Eidinghausener Straße komme und Richtung Werste fahre, welche Seite muss ich denn nun benutzen?

Auf beiden Seiten Benutzungspflicht in die gleiche Richtung erscheint mir dann doch ein bisschen übertrieben. Und ganz ehrlich: was gilt? Ich wette, dass es mir in der Verwaltung niemand sagen kann ;-)

Wie jeder Radweg hat auch dieser etliche Einmündungen zu queren. Das sind die gefährlichsten Stellen solcher Konstrukte, weil genau hier die Unfälle passieren.

Warum man dann bei diesen Einmündungen keine Furt angelegt hat, um Fußgänger und Radfahrer über die Fahrbahn zu leiten, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Obwohl ja so eine Markierung auf der Fahrbahn die Autofahrer eh nicht interessiert, die stellen sich ja in jedem Fall mitten drauf und nehmen einem dann die Vorfahrt.

Im weiteren Verlauf hört der Weg dann quasi einfach auf, bzw. wird deutlich zu schmal.

Vom Gedanken her ganz nett, im Detail sind noch einige Verbesserungen drin. Die doppelte Benutzungspflicht ist unüberlegt, richtig wäre die südliche Seite in westlicher Richtung mit “Radfahrer frei” zu beschildern. Und die Furten werden hoffentlich noch nachgereicht.

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*