Lebendig begraben

Ich habe ganz große Probleme mit dem Gedanken die Türkei in die EU aufzunehmen, wenn ich solche Nachrichten in Focus-Online lese: Focus-Online: Junges Mädchen lebendig begraben
… Die Ermordete sei von ihren Angehörigen verdächtigt worden, Kontakt zu Männern gehabt zu haben, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag … Die Autopsie habe ergeben, dass in Lunge und Magen der jungen Frau Erde gewesen sei, „was bedeutet, dass sie lebend begraben wurde“ …
Das sind einfach Dinge, die ich nicht verstehen kann. Denn “natürlich” ist dieser Mord aller Wahrscheinlichkeit nach wieder mit der “Familienehre” begründet worden. Länder, in denen “Ehre” in dieser Form definiert wird, haben meiner Meinung nach erstmal ganz andere Probleme zu lösen, als die Aufnahme in die EU.

Schlimmer noch, ich habe sogar die Befürchtung, dass eine Aufnahme solche Geschehniss in den Köpfen einiger Menschen legitimieren würde. Und das kann und darf nicht sein.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

11 Kommentare zu „Lebendig begraben

  1. Es gibt einen europäischen Teil der Türkei, und der ist definitiv eruopäisch-aufnahmewürdig. Im asiatischen Teil hingegen leben sie wie in der Steinzeit, und deswegen stimme ich Dir 100%-tig zu (es sei denn die Türkei kommt nur scheibchenweise zur EU).

  2. So so im asiatischen Teil der Türkei ist Steinzeit!Bist du schon mal dort gewesen?
    Und _Istanbul liegt auch schon im asiatischen Teil.

  3. @Bormann Ist Istanbul nicht eher Hälfte/Hälfte? Ja, das ist spitzfindig und ich will damit auch viel eher sagen, dass es mir völlig egal ist, in welchem Teil des Landes soetwas passiert. Die Tatsache an sich ist erschreckend genug.

  4. @Andreas ja genau und damit meinte ich das man das nicht so pauschalisieren kann.
    Aber immerhin geht die türkische Justitz hart genug mit sowas um.

  5. Ach und Italien mit einem Fast Diktator und seiner Mafia die Leute wegen geringerem einfach mal so über den Haufen schießt. Das ist OK für Dich?
    In Deutschland werden imemr häufiger Babies tiefgefroren oder in Plastiktüten versteckt. Das ist auch OK.
    Also ich weiß nicht, ob das jetzt wirklich ein Kriterium ist, was Du anführts.
    Vielleicht ist es die Chance die Türkei unter Kontrolle zu haletn mit dem EU Beitritt?

  6. Ja ich war übrigens schon in der Türkei. Wieso ist das in KapadokienSteinzeit. Weil die Leute keine 3 Videorekorder haben? Diese Leute haben oft mehr Ehre und soziale Fähigkeiten als in unserer tollen Welt wo immer alles so toll ist.

  7. @rollinger Nirgends habe ich geschrieben, dass es außerhalb der Türkei Friede, Freude, Eierkuchen ist. Aber Italien oder Deutschland streben aktuell auch nicht die Mitgliedschaft in der EU an. Und nur weil in Mitgliedsstaaten auch Dinge komplett verkehrt laufen, muß man das ja nicht als Maßstab für Neumitglieder ansetzen.

    Im übrigen ist es wirklich komplett egal, in welchem Teil des Landes sowas passiert. Ein Baby im Kühlschrank ist in Bayern genauso beschissen wie in Schleswig-Holstein. Soweit sind wir uns sicher einig.

    Wo Du die Ehre ansprichst: was ist am Verbuddeln einer 16jährigen Ehrenhaft?

  8. Da fällt mir noch was ein bei uns passiert so etwas auch ,nur das es nicht als Ehrenmord tituliert wir .Sondern als Familiendrama.Ein Vater oder Mutter löscht seine /ihre ganze Familie aus. Und auch auf grausame Weise.

  9. @Andreas: natürlich ist das nicht ok mit der 16 jährigen aber ich schrub auch nicht generell über diesen Fall jetzt. Aber wieso wird dieser Fall so extrapoliert? Wieso hat das was mit EU Beitritt zu tun? Willst Du an einzelnen Personen den Beitritt festmachen.
    Eigentlich müsste Deutschland aus der EU den dr Laizismus ist in Deutschland nicht in Kraft. Religionsunterricht in der Schule ist ein Verbrechen in der Türkei/ Frankreich etc!

    Wenn in den letzten jahren irgendwo Kinder starben und verwahrlost sind, da war niemals eine türkische Familie involviert. Sehe ich das richtig?
    Warum

  10. Familiendrama in Lünen (NRW): Zoe (†7) und Luca (†12) wurden von ihrer Mutter getötet. Ihr Vater fand die vergifteten Kinder im Schlafzimmer ,nur als kleinen kommentar zum Thema.

  11. Suizide und erweiterete Suizide sind oft aus Hass, gekränktem Stolz oder Verletzung der Ehre heraus begannen.
    Sie heißen bei uns nur anders.
    Wer in Deutschland jemanden tötet muß bestraft werden wie man das Ding nennt ist egal. Aber es wird durch eine Titelierung jetzt nicht schlimmer, als es schon ist.
    Wöchentlich gibt es Mord und Totschlag und Prügeleien, sind da Ausländer dabei heißt es “typisch”.
    Wie kann man so einseitig seine Welt betrachten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*