Überholabstand bei Fahrrädern

Neulich morgens habe ich echt geschluckt, als ich die Heinrichstraße hoch zur Arbeit fuhr. Dort parken auf der Fahrbahn regelmäßig Fahrzeuge, weil die Parkbuchten daneben belegt sind. Der Verwaltung wurde das nicht nur von mir im Ausschuss für Stadtentwicklung mehrfach mitgeteilt, der Geschäftsführer der Stadtwerke äußerte bei Amtsantritt bei uns in der Fraktion sein Unverständnis darüber, wie die Stadt soetwas zulassen können und es nervt wirklich.

Überholen trotz parkender Fahrzeuge

Jedenfalls sah ich von ferne, wie der PKW-Fahrer den Radfahrer trotz dort parkender Fahrzeuge überholte. Und man sieht in dem unscharfen Videostill, wie eng das war. Von 1,50 Meter Abstand ist keine Spur. Sowohl der PKW als auch ich sind in der Folge in die Dr.-Neuhäusser-Straße abgebogen und dort ergab sich die Gelegenheit, dass ich den Herrn ansprechen konnte.

Er versuchte mir ernsthaft zu erklären, dass er den Radfahrer nicht bemerkt habe! Mal abgesehen davon, dass so eine dreiste Lüge schon Scheiße ist wäre es in dem Fall, dass es wahr wäre ja noch viel schlimmer! Leute, HALTET ABSTAND! Das ist sonst gefährlich. In Tempo-30-Zonen macht es auch erst recht gar keinen Sinn. Und liebe Polizeien, wie wäre es, wenn ihr ab und zu mal eure Arbeit macht und diese Gefährdungen kontrolliert. Wenn mir das regelmäßig zufällig gelingt, solltet ihr doch während eurer Arbeitszeit keine Probleme damit haben. Durch eure Untätigkeit und das ideologische “Helm auf”, macht ihr es nur schlimmer.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „Überholabstand bei Fahrrädern

Schreibe einen Kommentar zu Markus Koßmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*