Rechthaber nimmt keine Rücksicht

Zum Schulbeginn nach den Sommerferien habe ich mir meine Billig-ActionCam mal wieder an den Lenker montiert. Die originale Kunststoffhalterung hatte die Vibrationen durch die katastrophalen Bad Oeynhausener Radwege nicht überlebt und ich hatte mir eine aus Alu besorgt. Die ließ sich mit den originalen Schrauben aber nicht festziehen und schon lag das Ding monatelang rum, weil ich keine Lust zum Basteln hatte. Da ich mich in der Vergangenheit aber über so manche Situation geärgert hatte, musste das Teil nun doch dran. Gestern war dann ja auch gleich der Mülllaster im Film zu sehen.

Wenn man von der Tankstelle kommt, muss man auf dem Radweg stehen.


Wie ich es am Anfang der Woche schon gesagt hatte: nach Schulbeginn ist Stau. Und Gerhard Polt hat damals schon gesagt: Wenn ich stehe, stehen alle! Das ist die Prämisse der Autofahrenden und so werden Radwege munter als Aufstellflächen genutzt. Egal ob man von einer Tankstelle fahren möchte oder aus einer nachrangigen Seitenstraße einbiegt.

Hauptsache ich bin in der Schlange.


Ja, die Fahrzeuge in den Bildern standen alle. Lange. Das ist alles nicht weiter ungewöhnlich und tägliches Erleben. Wirklich Herzklopfen habe ich heute morgen aber auf der Querung der Mindener Straße bekommen. Weil ich überrascht wurde und mit soviel Dreistigkeit nicht gerechnet hatte!


Der vorletzte Wagen muss schon beim Umspringen der ca. 5-10 Meter versetzt nach hinten stehenden Rechtsabbiegerampel auf Rot noch rüber gehuscht sein. Die Fußgängerampel auf der Gegenspur war schon grün und sprang im Augenblick der Vorbeifahrt des Autos auf grün um. Dem Tempo nach zu urteilen und da ja auch Räumzeiten eingebaut sind, war das dunkelorange. Die Fahrerin des weißen SUV ist noch danach rüber gefahren. Und hat nicht geguckt. Und ist nicht ausgewichen. Die ist stumpf ohne zu gucken gefahren. Die Kamera hat einen ziemlich weiten Winkel, da war ich selbst überrascht.

Das ist knapp!


Habe sie an der nächsten roten Ampel erwischt und war ziemlich sauer. Das wird sie auch gemerkt haben. Aber
1. Ist sie natürlich nicht bei rot gefahren!
2. Hat sie mich auch gar nicht gesehen!
3. Entschuldigung habe ich doch nun schon zweimal gesagt.

Die Polizei predigt dann auf Twitter wieder “gegenseitige Rücksichtnahme”, empfiehlt kein Rechthaber zu sein und einfach mal auf seine Vorfahrt zu verzichten. Weil wenn man die Autofahrerin anhalten würde, gäbe es ja einen Stau!

Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*