Parkstreifen an der Hermann-Löns-Straße

Auf der Hermann-Löns-Straße ist zwischen Blücher- und Königstraße auf der östlichen Seite ein Streifen markiert. Durchgängig und mit weißen Fahrradpiktogrammen in der Mitte. Ich halte das für alles mögliche, nur nicht für einen Radstreifen. Autofahrende sehen das anders und drängeln schon mal, wenn ich den an der Stelle nicht benutze. Sind ja auch reichlich Schlaglöcher drin und auch genug Dreck drauf. Ich bin auf dem Stück auch schon angehupt worden, wenn ich links der Linie mit dem Rad unterwegs war.

Radstreifen wird als Parkstreifen genutzt

Das wird sich aber immer gerade so gedreht, wie man es im Auto braucht. Sobald bei dem großen Blumenhändler ein Event ist, dann ist das selbstverständlich kein Streifen für Radfahrende, dann gehört er auch den Menschen, die dort ihre platzverschwendenden Fahrzeuge abstellen müssen. Wenn ein Autofahrer auf einem Radweg nicht parken möchte, dann habe ich ihn als Radfahrer gefälligst zu benutzen. Möchte er jedoch darauf parken, dann kann ich zusehen, wo ich bleibe. So ist nämlich das Denken.

Liebe Verwaltung, fräst diesen Streifen dort weg. Auch nördlich der Bahnlinie!

Getagged mit: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*