Radweg als Abstellfläche

Da haben es die “Verkehrssicherer” gerade so geschafft, nach mehrfachem Hinweis die Sonderbeschilderung wegen der Teilsperrung der Werster Straße nicht auf den benutzungspflichtigen Radwegen der Eidinghausener Straße aufzustellen, da haben sie es beim Abbau schon wieder vergessen.

Die Schilder passten wohl nicht mehr auf den Laster.

Am Nachmittag war die Firma damit beschäftigt, die Umleitung abzubauen. Offensichtlich haben aber nicht alle Baken auf den LKW gepasst. Und statt die dann ein bisschen ordentlich an den Rand zu stellen, packt man sie einfach auf den Radweg. Längs zur Fahrtrichtung, damit sie nachts um halb zwei auch schön schlecht zu sehen sind.

… mattgrau …

Wenn ein Radfahrer unbeleuchtet in der Dämmerung fährt, schreien Autler Zeter und Mordio, weil man den Rüpelradler im hellen Xenonlicht des SUV nicht sehen kann. Dem Radfahrenden werden aber im wahrsten Sinne des Wortes unbeleuchtete, dunkle Steine in den Weg geschmissen. Eigentlich lächerlich, wenn es nicht so traurig und gefährlich wäre. Und es muss mir jetzt keiner kommen, dass man das doch alles sehen kann … dann kann man auch Radfahrende ohne Licht sehen!

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

1 Kommentar zu „Radweg als Abstellfläche

  1. Und Anzeige erstattet? Ich halte das für einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr…. Die Antwort der Staatsanwaltschaft würde mich interessieren.

Schreibe einen Kommentar zu Olaf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*