Instandsetzung des Rad- und Gehwegs entlang der Werre

Die Stadtwerke lassen auf einem Rad- und Gehweg entlang der Werre und des Karbachs zwischen der Sielstraße und dem Haberkamp eine Deckschicht aus Asphalt aufbringen.

Instandsetzung des Geh- und Radweges im Siel
… Der Bauabschnitt befindet sich zwischen der Sielstraße und dem
Haberkamp …

Beginn des Weges an der Sielstraße
Ich bin ja an solchen Sachen interssiert und stutzte ein wenig, als ich las, dass dort ein Radweg sei. Hatte ich gar nicht so in Erinnerung und bin gestern bei schönem Wetter noch mal eine kleine Runde gefahren. Der einzige Weg entlang der Werre, welcher an der Sielstraße beginnt, darf von Fahrradfahrenden nicht benutzt werden.
Das andere Ende des Weges am Haberkamp
Das ändert sich auch im Verlauf des Weges nicht. Am anderen Ende in der Nähe des Haberkamp findet sich die gleiche Beschilderung. Gibt es an der Stelle in Bad Oeynhausen noch einen anderen Radweg, der mir bis jetzt unbekannt ist?

Oder nennen die Verwaltung und die Stadtwerke alles, auf dem keine Autos fahren dürfen “Rad- und Gehweg”? Vielleicht wird der dort bestehende Gehweg auch umgewidmet zu einem kombinierten Geh- und Radweg. Dann freue ich mich bei der Breite schon auf die kommenden DIskussionen.

Später wird es immer noch kein Radweg
Wenn man der Richtung folgt und später weiter an dem Bach entlang möchte, wird es immer noch kein Radweg. Da muss also was geplant sein, oder?

Verwendete Schlagwörter: , , , , , , ,

5 Kommentare zu „Instandsetzung des Rad- und Gehwegs entlang der Werre

  1. Bei mir in der Sadt gibt es einen Park, bei dem fast alle Zuwege mit VZ240 “Geh- udn Radweg” beschildert sind nur ein Weg hat VZ239. Würde man von der VZ240-Seite in den Park fahren, dürfte man diesen Weg radeln, fährt man von der anderen Seite, ist es ein reiner Gehweg.

    Diesen Widerspruch habe ich in den vergangenen Jahren zwei oder drei mal der Stadtverwaltung gemeldet, es wurde nichts geändert.
    Aber in unmittelbarer Nähe baute man inziwschen Halteverbotschilder wohl auf Betreiben eines Anliegers an einer Stichstraße zum Tennisplatz ab, damit die armen “Sportler” nun ihren SUV am Rand möglichst nah an der Eingangtüre zur Ihrer “Sport”-Stätte endlich legal parken können.

  2. ich bin dort vor ein paar Tagen auch durchgefahren, fände es gut, wenn das auch Radfahrer dürften, gibt es bei der Stadt Planungen in die Richtung ?

    • Nein, das ist dort nicht vorgesehen. Es gibt für Fahrrad Fahrende ja auch die Parallelstrecke über die Straße. Der Weg entlang der Werre und des Karbachs ist m.M.n. für Mischverkehr deutlich zu schmal!

Schreibe einen Kommentar zu Norbert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*