Antwort vom Logistiker

Logo: Fahrrad

Auf meine Anfrage an ein regionales Unternehmen, wie dieses zum Radwegparken steht, habe ich übrigens postwendend am nächsten Tag eine sehr freundliche und individuell formulierte Antwort bekommen. Die LKW-Fahrer werden regelmäßig durch hausinterne Schulungen auf die wiederkehrenden Führerscheinverlängerungen vorbereitet. Man versprach, das Thema der Radwege in diesem Zusammenhang noch einmal aufgreifen.

Weiterhin machte man mir ein Gesprächsangebot, falls ich noch weitere Anregungen hätte. Nun sehe ich es nicht als meine Aufgabe an, individuelle Schulungen oder Hinweise in Firmen zu geben, habe aber trotzdem nach ein paar Tagen eine Mail mit den gängigen Ärgernissen formuliert und abgesendet. Allerdings ohne meine Telefonnummer anzugeben – falls man daran interessiert ist, sollte die mit zwei Mausklicks zu finden sein.

Ich hoffe jedenfalls, dass sowas doch etwas mehr bringt, als das stumpfe Melden beim Ordungsamt. Das mache ich zwar auch ab und an, aber wenn ich jemanden persönlich erreichen kann, ist mir das lieber.

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*