Verkehrsführung im Apostelweg wird geändert

Auf meine Anfrage im ASE am 20.03.2018 zu der Durchfahrt vor der Grundschule Eidinghausen durch die Rue des Fismes und den Apostelweg habe ich nun eine Antwort bekommen: Die straßenverkehrsrechtliche Regelung im Apostelweg wird geändert; die Zufahrt ist dann von der Eidinghausener Straße bis zu den Wohnhäusern möglich.

Das ist zumindest ein erster Schritt. Ich wage die Prognose, dass sich dadurch aber leider nichts ändern wird, denn es ist einfach zu bequem, von “oben” durch zu fahren. Und es wird nicht sanktioniert. Und wenn, dann zu lächerlichen Konditionen – wie alles im Straßenverkehr in Deutschland. Letzteres ist aber kein Problem unserer Stadt, das ist ja bundesweit so.

Ich bin gepannt, wie die Lösung an der Einfahrt zum Apostelweg aussehen wird. Das ist dort nicht gerade breit oder gut einzusehen. Alles Dinge, die bereits während der Vorstellung der ersten Pläne für den Bau der Wohnhäuser im Ausschuss angemerkt wurden. Damals wurde versprochen, dass man sich darum kümmert. Ist ganz offensichtlich nicht geschehen.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Verwendete Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*