Schutzfolie für das Google Pixel 5

Ich mag spiegelnde Displays bei Smartphones, Tablets und Laptops nicht. Weiß gar nicht, wie Menschen mit sowas arbeiten können. Also muss auch auf das neue Pixel 5 eine matte Folie nachgerüstet werden. Bestellt habe ich ein Set von Brotect (Achtung: Amazon Affiliate-Link). Geliefert werden zwei Folien – die ich für ein zufriedenstellendes Ergebnis auch “verbraucht” habe. Es ist bei weitem nciht die erste Folie, die ich auf ein Smartphone oder Tablet aufgebracht habe. Aber sicher mit Abstand die Folie, welche am meisten Geduld erfordert!

Beim ersten Versuch habe ich die Folie nach 15 Minuten und massenhaft Bläschen unter der Folie frustriert abgerissen und weg geworfen. Die zweite Folie wieder verpackt, in den Umschlag gesteckt und zu den restlichen Überresten alter Smartphones in eine Kiste hinten im Regal gepackt. Ja, ich bin so vorgegangen, wie es in der Anleitung stand.

Google Pixel 5 mit Brotect-Schutzfolie

Am nächsten Tag wurmte mich das spiegelnde Display meines neuen Pixel 5 aber derart, dass ich den Briefumschlag wieder hervorgekramt habe und einen neuen Versuch startete. Die Folie wird mit einer Schutzfolie über dem klebrigen Teil und einer Trägerfolie auf der anderen Seite geliefert. Sie ist extrem dünn und weich, so dass ohne diese Dreiteilung eine vernünftige Montage wohl nie gelingen wird. Die Schutfolie des Klebers ist zweigeteilt. Zunächst wird ein schmaler Streifen entfernt und man kann die Folie damit auf dem Display ausrichten und leicht verschieben, obwohl ein Zentimeter oben am Rand schon klebt.

Ist das gelungen, wird der Rest der Klebeschutzfolie abgezogen und dabei die Schutzfolie auf dem Display verlegt. Danach ist mit Verschieben nichts mehr. Nun mit einer Kredit- oder EC-Karte durch die immer noch auf der eigentlichen Schutzfolie befindlichen Trägerfolie die Blasen raus drücken. Das ist fummelig und es wird nicht komplett gelingen. Es werden kleine Lufteinschlüsse unter der eigentlichen Folie auf dem Display verbleiben. Wenn man meint, nun geht mit Trägerfolie nichts mehr, diese abziehen und das Malheur betrachten :-)

Die restlichen kleinen Lufteinschlüsse nun ebenfalls vorsichtig, möglichst flach mit einer Plastikkarte zum Displayrand hin wegdrücken. Das hat bei mir ewig gedauert. Nun ist aber wirklich kein Bläschen mehr zu sehen.

Das Display die Pixel 5 ist am Rand leicht gebogen. Laut Produktbeschreibung ist die Folie dieser Rundung angepasst. Das stimmt nicht! Sie ist meiner Meinung nach sogar etwas zu groß, so dass sie sich am Rand irgendwann ablösen oder gammelig aussehen wird.

Die Bedienung ist jedoch in keinster Weise eingeschränkt und der gewünschte Effekt – verhindern der Spiegelungen bei Sonneneinstrahlung – ist gegeben. Bin fürs Erste zufrieden!

Verwendete Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*