Ballern zum Jahreswechsel

Ich habe immer gerne Knallkörper gezündet. Im Gegensatz zu manch anderem Diskutanten auf Facebook bin ich dadurch auch nicht traumatisiert. Unser Jüngster mit seinen vier Jahren findet die Raketen und das Knallen super und freute sich seit Wochen ein Loch in den Bauch, dass er an Silvester wieder „Knallsterne“ sehen kann. Der Große ist inzwischen etwas ruhiger. Trotzdem finde ich das Geböller doof. Es bringt wirklich gar nichts, kostet einen Arsch voll Geld und es gibt ja doch Menschen und Tiere, die das erschreckt. Die Isländer meiner Schwester scheinen nicht dazu gehören, die haben wohl nur stoisch in ihrem Paddock gestanden.

Feuerwerk Silvester 2018 - Alter Postweg Richtung Süden

In den letzten Jahren gab es bei uns schon keine Böller mehr, sonder „nur“ noch diese Batterien, die man auf den Boden stellt und die dann mehrere Salven Glitzer abschießen. Drei oder vier dieser Kästen hatte ich immer dabei. In diesem Jahr habe ich irgendwie unwillig nur noch eine dieser Salven gekauft und selbst die 8,99 Euro taten mir weh in der Seele. Wenn ich Leute sehe, die über 100 Euro zum Fenster raus jagen, dann kann ich wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln. Menschen sterben jedes Jahr wegen dem Geballer und mit den Millionen, die dort zu Asche verarbeitet werden, könnte man so viele andere sinnvolle Dinge tun. Zum nächsten Jahreswechsel werde ich kein Geld mehr für Geböller und Raketen ausgeben.

Viel schöner fände ich ein zentrales, dafür richtig großes Feuerwerk und gut. Oder so eine Regelung wie bei den Osterfeuern. Feuerwerk anmelden, gerne auch mit einer Gebühr damit nicht jeder auf den Gedanken kommt, das private Aldi-Geböller anzumelden und schon reduzieren sich die Dinge gewaltig. Wer dann möchte schließt sich mit anderen zusammen, bezahlt den Obolus und gut. Verkauf der Raketen dann nur noch gegen Vorlage der Anmeldebestätigung. Persönliche und freiwillige Selbstverpflichtung würde ja eh nicht funktionieren.

In den letzten Wochen waren die sozialen Medien voll mit Aufrufen, man solle zugunsten der Tiere auf Feuerwerk verzichten. Ich gehe davon aus, dass man davon ab morgen wieder nichts mehr liest – der Tag ist vorbei und die Aufmerksamkeitsspanne abgelaufen. In 50 Wochen wird sich dann wieder echauffiert. Darum schreibe ich das für mich schon mal auf :-)

Getagged mit: , ,

Kommentar verfassen