Nachmittagsrunde nach Exter

Alex ist morgens auf Schlür gegangen und kam erst am frühen Nachmittag wieder und ich konnte mich – wieder mal – nicht so richtig aufraffen. Hatte die ganze Zeit mit Nachwuchs 2.0 getobt und eigentlich keine Lust, mich noch mehr zu bewegen. Aber die Sonne schien! Also Radklamotten an und das Scott Aspect raus geholt. Eigentlich wollte ich nur bis in die Stadt fahren und ein bisschen Ingress spielen. Habe ich dann aber gar nicht gemacht, sondern bin die Detmolder Straße rauf.

Zuerst nur bis oben auf die Lohe, dann aber doch weiter bis oben zum Portablick. Habe zwar irgendwie mehr mit dem rechten Bein getreten, aber ein bisschen konnte links auch schon mithelfen :-) Von da bin ich dann runter nach Exter. An der Autobahnauffahrt geht es ja schon hoch, Richtung neuer Umgehungsstraße. Das wollte ich mir mal ansehen.

Umgehungsstraße – Blick zum Kreisel in Exter

Was ich aus dem Auto und vom Kreisel aus aber nicht sehen konnte war, dass das Teilstück nur gut zu 300 Metern fertiggestellt ist. Am Ende ist ein steiler Wall und dahinter die bisherige Straße. Nunja, habe ich das auch gesehen.

Ende bei Exter

Den kleinen Hügel hoch, musste ich ein bisschen tippeln. Das ging mit dem Fuß tatsächlich nicht so gut. Auf Schotter das Rad die steile Böschung raufschieben. Aber waren ja nur 5 – 6 Meter. Schöne Runde, ganz wenig dödelige Autofahrer.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

4 Kommentare zu „Nachmittagsrunde nach Exter

  1. Der Teerstreifen neben der Fahrbahn, das soll doch ein benutzungspflichtiger Geh- und Radweg in minimal zulässiger Breite werden ?

  2. Das zweite Foto zeigt ja sehr schön ( im Vergleich der Breiten) was man bekommt, wenn man “sichere Radwege” neben Landstraßen fordert. Die Fahrbahn ist ja etwa 5 mal so breit wie der Rad-und Gehweg. Bei 7,5m Fahrbahnbreite entspricht das 1,5 m Wegbreite was dann von den Planern als 2m “lichte Breite” verkauft wird. Und keinesfalls ausreicht um als Radfahrer einen Fußgänger mit ausreichendem Sicherheitsabstand zu überholen. Und auch bei Begegnungen von zwei Radfahrern wird es schon sehr eng und wenn dann auch noch zwei Anhänger dabei sind geht es in die Botanik.
    Kann ich dieses Photo mal auf http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=29844&st=0 verlinken ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*