Fehler richtig abgeschrieben

Als ich heute mittag von meinen Eltern den Vertikultierer holte, um meinen Rasen auf Vordermann zu bringen, konnte ich den Borweg nicht herunter fahren. Polizei, Notarzt und ein Einsatzwagen der Feuerwehr versperrten den Weg. Zumindest sah es so aus und ich wollte da nicht mit dem Anhänger durchzirkeln.

Anscheinend ist ein älterer Herr am Steuer seines Hummer – aus welchen Gründen auch immer – ohnmächtig geworden, hat die Kontrolle über den Wagen verloren und ist in einen Vorgarten gerollt. So weit so richtig.

In der Pressemeldung der Polizei heisst es nun Presseportal der Polizei NRW … zu Beginn einer leichten Kurve weiter geradeaus und prallte gegen die Hauswand … Die Neue-Westfälische übernimmt das fast wortgleich Neue Westfälische … Die Polizei ermittelt, dass der “Hummer” auf der abschüssigen Fahrbahn zu Beginn einer leichten Kurve geradeaus gefahren und gegen die Hauswand geprallt ist … Allein: das stimmt nicht! An dieser Stelle ist der Borweg schnurgerade, wie man auf meinem Foto schön sehen kann. Die erwähnte – gar nicht mal so leichte – Kurve beginnt ca. 150 Meter hinter dem Unfallort. Es kann also tatsächlich gar keine Rede davon sein, dass der Wagen in einer Kurve geradeaus gefahren ist. Er ist vielmehr auf der Geraden nach links von der Fahrbahn abgekommen – was auch nicht weiter ungewöhnlich ist und am Unfall an sich nichts ändert.

Was mich wundert ist: warum gibt die Polizei die Örtlichkeiten falsch wieder? Und es ist ganz einfach falsch. Und was mich nochmehr wundert: der Redakteur der NW war vor Ort – ich habe ihn in seinem Auto gesehen – der ist die Straße sogar hinauf gefahren. Ist ihm dabei nicht aufgefallen, dass da keine Kurve war und ist?

Sicher ist das eine Kleinigkeit und hat auf die Meldung an sich keine Auswirkung (keine die ich erkennen könnte), aber bei der Ausdrücklichkeit mit der die Umgebung beschrieben wird, sollte die Beschreibung doch passen. Und ganz ehrlich erwarte ich von einer Zeitung, so klein sie auch sein mag, dass soetwas auffällt. Das ist doch Recherche, oder nicht?

Da jammern die Printmedien, dass ihnen die Leser weglaufen. Ist doch kein Wunder, wenn sie nur abschreiben und dabei nichtmal offensichtliche Fehler korrigieren. Ich habe jedenfalls nicht erst seit heute arge Probleme mit dem geschriebenen Wort in Zeitungen. Wer sagt mir denn, dass es immer nur solche Nebenschauplätze sind, die nicht korrekt wiedergegeben werden?

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*