Party zu Ende

Zu einer unchristlichen Zeit am Sonntagmorgen aufgestanden, um die Technik von Alex’ 15jährigem Abi-Nachtreffen abzubauen. Bis 12 Uhr musste im Weinhaus Möhle die Anlage weg sein. Ist ja auch verständlich. Alles heil geblieben und – im Gegensatz zu anderen – ging mir auch nichts verlustig. Ich stelle ungern meine Klamotten irgendwo hin, wenn ich selbst nicht dabei bin.

Und wieder mal haben sich die Trümmer von Partyboxen bewährt. Vor 12 Jahren nach einem Klang & Ton Bauvorschlag (lese ich die echt schon so lange?) erstellt, sind sie immer noch sehr gut in Form und machen ordentlich Druck. Und diesmal sogar nur mit einem alten Telefunken-Receiver, den ich vor der Elektronikentsorgung gerettet habe. Wirkungsgrad ist doch was Feines ;-) Ich bekomme jedesmal, wenn ich die Teile die Teppe rauf wuchte, Lust, wieder eine Party “wie früher” zu machen.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*