Alles neu macht der Mai

Passt sogar ausnahmsweise mal ;-) Anfang des Monats hat sich mein Rechner im Keller verabschiedet. Läuft üblicherweise 24/7 durch und nachdem ich ihn mal für ein paar Tagen aus hatte, hatte sich die Platte verabschiedet. Nicht schlimm, gibt ja Backups … äh, aber nicht so richtig von der Backupmaschine. Also quasi schon, aber das hätte ruhig aktueller sein können. Also raus gerissen das Ding, in so einen USB-Konverter gestopft und die Daten ausgelesen … nachdem ich raus hatte, wie man truecryptverschlüsselte Systemplatten an einem anderen Rechner lesbar macht. Klappte dann aber. Gleichzeitig war mein Rechner im Arbeitszimmer arg langsam. Das Board ist von 2005 und der Prozessor unwesentlich aktueller. Und so habe ich mich nach laaaanger Zeit mal zu einem Upgrade durchgerungen.

Als die Sachen dann angekommen waren, ging’s los. Altes Gehäuse leer räumen, neues Board rein, Platten rein, SSD (jau, habe ich zum Booten auch eingebaut) rein und installieren. Knapp 10 Minuten und das Betriebssystem war auf die Platte geschaufelt. Treiber hinterher – läuft. Leider klappte es dann nicht so wie gedacht, die ebenfalls mit Truecrypt verschlüsselten Festplatten des Rechners zusätzlich in die Kiste zu hängen. Um’s Verrecken waren nicht alle Partitionen zu sehen. Das ist leidlich unschön … auch wenn ich da ein topaktuelles Backup gehabt hätte. Das muss auch anders gehen. Also habe ich meinen alten Rechner frei auf dem Boden liegend verkabelt, mit einem Schraubenzieher angeschaltet und ihn dann die Platte decodieren lassen :-)

Das war dann auch nach 18 Stunden durch und ich konnte alles wieder in das eigentliche Gehäuse stecken. Dann noch die überflüssige C-Partition entsorgen und die verbliebene vergrößern. Auch das war nach ein paar Stunden (ich habe die Daten in die freien Bereiche verschoben) erledigt. Und nun rennt der Rechner wie blöde. Booten geht in deutlich unter 20 Sekunden. Energiesparmodus hat keine spürbare Verzögerung beim Einschalten und Programme öffnen sich ohne Wartezeit. Und dabei hat der Intel i5 immer noch nichts zu tun. Und von den 8 Gigabyte RAM liegt auch das meiste brach :-) So habe ich mir das vorgestellt.

Und darum ist hier in den letzten Tagen auch nichts geschrieben worden!

Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*