Breitbandausbau in Bad Oeynhausen

Ich habe mal eine Mail geschrieben, weil sich der gelungene und schnell voranschreitende Breitbandausbau in Bad Oeynhausen nicht für alle gelungen und schnell voransschreitend anfühlt.

Hallo [….],
nach der […], sprach ich sie auf die Firma Greenfiber und deren Potential im Antwortverhalten an. Sie baten um eine genauere Beschreibung der Situation.

Meine Schwester hat am 31.08.2020 den Auftrag unterschrieben und an Greenfiber gesendet. Mit Schreiben vom 20.05.2021(!) wurde die Auftragsbestätigung zugesendet. Per 20.08.2021 hat sie den Auftrag zur Portierung der bisherigen Telefonnummern an Greenfiber übermittelt. Danach hat sie von der Firma nichts mehr gehört. Das sind 1 1/2 Jahre seit Auftrag und ein Jahr seit Bestätigung. Gleiches gilt für […], die mit dem schnellen Internetzugang gerne von zu Hause arbeiten würde und ihn insofern beruflich benötigt. Aktuell ist hier nur eine maximale DSL-Geschwindigkeit von 9,8 Mbit/s down und 2,1 Mbit/s up möglich – wenn es gut läuft.

Ja, das ist hier am sprichwörtlichen “Ende der Welt”, aber die Lichtleiter liegen bis zur Grundstücksgrenze […]. Danach war von der Firma nichts mehr zu hören. Der versprochene Ausbau bis in die letzte Ecke der Stadt verläuft in den letzten Ecken der Stadt augenscheinlich eher schleppend bis gar nicht.

Viele Grüße

Andreas Edler

PS: Wenn ich jetzt in diesem Augenblick sehe, wie lange es dauert die Anhänge an die Mail zu packen und wie schnell das bei mir geht … ich würde hier wahnsinnig!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*