Beleuchtung auf der falschen Seite

Ich fand den einseitig angelegten, in beide Richtungen benutzungspflichtig ausgeschilderten, kombinierten Geh- und Radweg an der Bergkirchener Straße ja bereits seit dem Bau eher doof. Was mir aber noch nie so aufgefallen ist, weil ich offensichtlich noch nie bei Dunkelheit dort mit dem Rad unterwegs war, ist die Straßenbeleuchtung.

Links hell, rechts nicht.
Links hell, rechts nicht.
Da wo ich mit dem Rad unterwegs sein muss, ist es dunkel. Die Lampen stehen auf der anderen Straßenseite, welche nur einen schmalen, meist zugewucherten Gehweg besitzt. Der Geh- und Radweg auf der südwestlichen Seite ist unbeleuchtet. Das Bild zeigt da noch einen guten Abschnitt und die Kamera im Nexus 5x holt bei Dunkelheit einiges raus. Das fiel eben doch gewaltig auf, als ich mit Nachwuchs 1.0 vom 85. Geburtstag der Schwiegermutter nach Hause fuhr. War echt ein bisschen unangenehm bei den ganzen Einmündungen und Verschwenkungen. Vielleicht bin ich aber auch nachtblind … dann ist es Tim aber auch, der fand’s auch komisch.

Und ja, wir haben beide Nabendynamos mit LED- bzw. Halogenleuchten.

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*