Startmenu unter Windows 10

Falls jemandem das neue Startmenu unter Windows 10 zwar angenehmer vorkommt, wie das rudimentäre unter Windows 8.1 bzw. wesentlich besser als das unter Windows 8 verschwundene … aber eben immer noch unpraktischer als das von Windows 7, nun, demjenigen kann geholfen werden.

Start10 von Stardock
Start10 von Stardock
Stardock hat da was im Angebot.

Ich habe damals schon Windowblinds unter XP genutzt, dann mal kurz die Fences bis sie Geld kosteten und für das Objectdock habe ich tatsächlich sogar den aufgerufenen Preis bezahlt. Die Firma hatte schon ein Startmenu für Windows 8 im Portfolio (welches ich nicht nutzte, weil es was gleichgutes in kostenlos gibt) und nun auch für Windows 10: Start10 halt. Runtergeladen, installiert, läuft. Nun finde ich mich auch unter Windows 10 wieder wie gewohnt zurecht :-) Wahrscheinlich gebe ich das Geld dafür aus – womöglich gleich für den ganzen Object Desktop. Da ist das ganze Brimborium dann enthalten. Die Tools laufen stabil und zuverlässig. Kann ich empfehlen.

Getagged mit: , , , ,

6 Comments on “Startmenu unter Windows 10

  1. Danke Andreas,

    ich bin mir dem Windows 10 Start nicht klar gekommen, ständig suche ich wie ich im Explorer komme. Ich kann mich nie dran gewöhnen.

  2. Nimm UBUNTU oder Mint oder eines der vielen Linux-Distributionen. Dann ersparst Du Dir nebenbei auch noch die ganze Ausspioniererei von Stasi2.0

    • Ich habe zwei Laptops mit Mint 17.1 … allerdings ist auch das nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen. Und es ersetzt schon mal lange nicht das Startmenü unter Windows 10. Linux ist nur anders, nicht grundsätzlich besser.

  3. Hallo Andreas,

    … aber Linux telefoniert nicht nach Hause, und hat, was Sicherheit betrifft, eine ganze Reihe von Vorteilen (z.B. Viren, phishing, etc.)
    Wenn man natürlich die Bequemlichkeit als allerhöchstes Kriterium heranzieht, kann Linux Nachteile haben, v.a. da es nicht zwangsweise auf neuen Computern installiert ist.
    Ich musste hier im Betrieb, W7 auf einer virtuellen Box installieren (lassen). Außerdem werde ich gezwungen, Word zu benutzen. Bei beidem habe ich mich kaputtgelacht, über die umständliche Handhabung.
    Aber wahrscheinlich ist das nur Ansichtssachen.
    Ach ja, bezahlst Du all Deine Bezahlsoftware?

Schreibe einen Kommentar zu Atze Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*