Das war’s mit der Kiefer

Wir hatten bei uns im Garten ‘nen recht großen Kiefernbusch stehen. Ich bin ja kein doller Freund von Nadelhölzern. Der Geruch ist schön, optisch bin ich eher zurückhaltend. Und vom Harz an den Fingern will ich gar nicht reden. Jedenfalls habe ich immer gedacht, das Ding stand da schon immer. Bis ich mal auf alten Scans (damals durfte ich mir noch keine Digitalkamera kaufen!) gesehen, dass direkt nach dem Einzug in das Haus hier noch keine Kiefer dort zu sehen war.

Und Alex versicherte mir, dass auch ihr dieser Strauch nicht so am Herzen liegt. Da habe ich das Teil am Samstagnachmittag doch schnell mal runter gemacht und auf den Hänger gepackt. Leider war es schon zu spät, um den Kram zu entsorgen. Das habe ich dann eben mal nachgeholt. In der Woche ist am Recyclinghof auch nicht so viel los und ich konnte ohne Wartezeiten an die Mulde und wieder nach Hause. Jetzt müssen wir uns nur noch überlegen, was wir mit der kahlen Stelle auf dem Grundstück machen …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*