Bisschen Fahrrad fahren

Super Wetter, Feiertag und ich hatte keine Lust zum Holz sägen. Habe mich also für Fahrradfahren entschieden und ein paar Wegpunkte ins Gamrin gespeichert. Zuerst ging’s über Löhne, Herforder Sender nach Herford und weiter nach Bielefeld Heepen.

Blick vom Herforder Sender Richtung Wiehengebirge

Dort kurz bei einem Freund bisschen Wasser getrunken, Luft an dessen Fahrrädern aufgepumpt, ein ganz klein wenig zusammen durch den Ort gefahren und dann zügig alleine weiter nach Jöllenbeck. Hier habe ich aber niemanden angetroffen, so dass ich den Heimweg angetreten habe. Und der bis dahin sehr unauffällige Wind blies nun von vorne. Außerdem hatte ich – dämlicherweise – nichts gegessen. Fühlte mich also ein bisschen schlapp. Egal. In Löhne auch noch einem befreundeten Paar vorbei – sogar angetroffen, allerdings auch auf dem Fahrradsattel. Die Familie wollte gerade los zum Oktoberfest.

Die nächsten paar hundert Meter sind wir zusammen gerollt und dann habe ich mich verabschiedet und etwas zügiger den Weg Richtung Eidinghausen angetreten. Immer schön an der Werre lang. Nach 83 Kilometern war ich wieder zu Hause – und ein bisschen kaputt!

83 Km | 55,2 Km/h max. | 20,2 Km/h Schnitt | 675 Höhenmeter

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*