Sonntagsrunde

Heute morgen war ich mit dem Nachwuchs kurz bei meinen Eltern, bin aber ziemlich zeitig wieder nach Hause. Und da alle nur faul im Wohnzimmer rumlagen, habe ich mich zu einer kleinen Runde aufgerafft. Hoch bis Bergkirchen, auf der anderen Seite runter und hinter’m Berge lang bis es rechts hoch zur Lutternschen Egge geht.

Da bin ich schon einige Zeit nicht hoch und wunderte mich doch über die Steigung. Oben angekommen habe ich weniger geschnauft als erwartet und nur ganz kurz einmal angehalten um ein Bild zu machen. Danach durch Klein Vlotho runter zur K27. Die Öringsener Straße ist ab dem Kortenweg gesperrt und “nein”, man kommt da auch mit dem Fahrrad nicht vernünftig durch.

Da die Sperrung ein paar Monate dauern soll, bin ich mal auf den Kortenweg im Juni gespannt. Die Bankette sind jetzt jedenfalls schon gut matschig und befahren. Die “weiträumige Umfahrung”, die ausgeschildert ist, wird doch bestimmt von allen ignoriert “Ey, das Navi sagt aber hier lang” – von den ortskundigen sowieso. Die Verwaltung wollte beim Kreis nachfragen, wie das mit eventuellen Schäden ist. Eine Antwort darauf ist mir noch nicht bekannt.

Zurück ging’s durch Dehme und mit einem kleinen Schlenker entlang der Mindener Straße. Schöne Runde bei klasse Wetter!

25,2 Km | 20,5 Km/h Schnitt | 44,5 Km/h max. | 308 Höhenmeter

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „Sonntagsrunde

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*