Radwegenutzung bei Benzinpreissenkung

Zum Wochenanfang wird der Sprit – wahrscheinlich weil die Scheichs nach dem Wochenende gut gelaunt sind – billiger und die Autofahrer vergessen alles, was sie je gelernt haben. Quer auf dem Radweg stehen, weil nicht auf die Tanke gefahren werden kann, hatte ich hier schon. Was ich noch nicht gesehen habe, sind Warteschlangen auf dem Radweg.

Völlig ungeniert parkten die dort und warteten auf ihre Tankfüllung. Nicht mal das ich Fotos gemacht hat irgendjemanden tangiert. Lediglich der Fahrer eines großen SUV hielt völlig korrekt auf der Fahrbahn – womöglich hat der mich und die Kamera bemerkt.

Ich bin fest davon überzeugt, dass jeder der dort mit einer Spur den Radweg blockierte, mich auf der Fahrbahn weghupen würde, sollte ich es wagen dort mit dem Fahrrad zu fahren. Was ist so schwierig daran auf der Fahrbahn zu halten? Ich muss doch mit dem Auto trotzdem in den Gegenverkehr, wenn ich die Schlange passieren möchte. Dieses dämliche Verhalten bringt exakt genau gar nichts. Außer dass es Radfahrer behindert, die sowieso schon gezwungen werden, diesen in schlechtem Zustand befindlichen Radweg zu nutzen.

Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*