Männerausflug

Heute haben wir am Vormittag im Garten gewirkt … und ein bisschen am Fuhrpark. Der Volvo guckte nur noch mit einem Auge. Konnte ich aber schnell beheben, da es nur ein ankorrodierter Stecker am Leuchtmittel war. Das abgefallene Emblem des Kühlergrill blieb allerdings unauffindbar :-( Danach habe ich mich wieder mal der Blechvespa angenommen und – oh Wunder – sie sprang beim dritten Tritt auf den Kickstarter an und lief wie am Schnürchen!

Im Garten haben wir die Rosen geschnitten, Seerosenwurzeln aus dem Teich gefischt, Rasenkanten geschnitten, die Dachrinne vom Carport gereinigt, Frühlingsarbeiten eben. Am Nachmittag aber, war damit Schluß!

Die bessere Hälfte war zum Kaffeetrinken eingeladen und Vater & Sohn haben einen Ausflug gemacht. Die frisch geputzten Räder geschnappt und zum Eis essen nach Porta-Westfalica geradelt.

War ja quasi der erste Sommertag des Jahres und nicht nur wir hatten die Idee, ein paar Kilometer unter die Räder zu nehmen. Wir mussten teilweise Gegenverkehr abwarten, bevor wir langsamere Fahrer überholen konnten.

Es war herrlich! Der kleine Junge war vor der Abfahrt zwar noch nicht ganz überzeugt, nach ein paar Kilometern war aber auch er begeistert. Was es alles zu sehen gab und dann noch das strahlende Wetter. Klasse. selbst mit kurzer Hose und T-Shirt wurde es langsam warm.

In Porta gab es dann ein leckeres Spaghetti-Eis und für mich einen Amarena-Kirsch-Becher. Haben da aber schnell die Biege gemacht, weil ich es selbst draußen inzwischen unangenehm finde, wenn neben mir geraucht wird. Macht euch nicht hübscher, Schicksen.

Auf dem Rückweg bin ich mit Tim den Schildern des Weserradweg gefolgt. Näher an der Weser und wesentlich schöner, als die kürzere Strecke entlang des Bahndamms. Von hier kann man auch prima zu den Drachenfliegern gucken – um nichts in der Welt würde ich da die Rampe runter laufen!

Tscha, und als wir dann zu Hause waren, wurde gleich der Grill angefeuert und mit Grillgut bestückt. Kann ja nicht angehen, dass wir die verbrannten Kalorien nicht wieder auffüllen.

Schöne Tour mit schmackhaftem Abschluss. Schade nur, dass es ab morgen schon wieder regnen soll. Aber das Jahr ist ja noch lang!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*