Gutt gemacht: Auslaufmodell Zivi

NW vom 26.02.2011: Auslaufmodell Zivi
Soziale Einrichtungen vor Ort blicken nach der Reform des Wehrdienstes mit Sorge auf die nächsten Monate … Denn mit der Abschaffung der Wehrpflicht im Juli fällt auch der Ersatzdienst weg. Das stellt viele Einrichtungen in Bad Oeynhausen vor enorme Probleme …
Hat da unser allseits geliebter Überverteidigungsminister und Supermann der Nation womöglich nicht zu Ende gedacht? Alle Überlegungen mit freiwilligen Jahren oder ähnlichen Modellen kranken an einer Tatsache: die gewaltige Mehrheit hat sich den Zivildienst nicht freiwillig ausgesucht, sondern nahm es als Alternative zum Wehrdienst hin. Das waren billige Arbeitskräfte in einem Bereich, der sowieso schon nicht dafür bekannt ist, dass man mit dem Job reich wird.

Diese Bundeswehrreform, für die Herr Guttenberg von den seinen so hoch gelobt wird und die im Prinzip das Einzige ist, was der Mann bisher überhaupt auf die Reihe bekommen bzw. angefangen hat, wird sicher noch Auswirkungen haben, die wir bis dato gar nicht abschätzen können. Geld wird nach aktuellem Stand jedenfalls nicht in dem Maße gespart, wie vorher angekündigt – die Fristen wurden bereits verlängert. Für Pflegekräfte gibt es keine im Vorfeld geplante Alternative und Musterungsärzte drehen Däumchen. Ganz abgesehen davon, dass es reichlich Bedenken gibt, welche Klientel sich jetzt noch zum Dienst an der Waffe melden wird.

Nennt man sowas nicht blinden Aktionismus?

Verwendete Schlagwörter:

3 Comments on “Gutt gemacht: Auslaufmodell Zivi

  1. Ich kann jetzt nichts schlimmes darin sehen, dass Pflegekräfte ab bald bezahlt werden müssen, und zwar ganz normal.

    Im Gegenteil, das wäre ein guter Grund für die Abschaffung der Wehrpflicht (der ich skeptisch gegenüberstehe).

  2. Oh nein, im Gegenteil. Ich bin da ganz Deiner Meinung, dass Pflegekräfte bezahlt werden sollten. Gerne auch mehr. Immerhin werden wir in den nächsten Jahrzehnten u.a. immer mehr Alte haben, die gepflegt werden wollen.

    Ich bin allerdings derart pessimistisch, dass ich nicht davon ausgehe, dass die nun fehlenden Zivis durch bezahlte Neueinstellungen ausgeglichen werden. Für sowas ist doch kein Geld vorhanden! Tsts.

    Und was die Abschaffung der Wehrpflicht angeht … nun, da bin ich auch nicht so ganz überzeugt davon, dass das sinnvoll ist.

  3. Also ich habe Schwierigkeiten eine Wehrpflicht zu akzeptieren bei der deutsche Soldaten in Kriegseinsätze in die “weite Welt” geschickt werden.
    Meines Wissens wurde die Bundeswehr und die Wehrpflicht geschaffen um Deutschland zu verteidigen. Falls der böse Feind angreift…
    Nun gibt es die unmittelbare Bedrohung nicht mehr und damit wäre auch die Bundeswehr eigentlich überflüssig.
    Parallel dazu natürlich der Zivildienst der ja für diejenigen war, die keinen Dienst mit der Waffe leisten wollten.
    Wenn man nun deutsche Soldaten an die Krisenpunkte der Welt schickt, schicken muß wg. Bündnis und so, dann kann man das meiner Meinung nach nur mit einer Berufsarmee machen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*