Daten löschen

Wie ich heute nachmittag auf der Suche nach einem MiFi-Router so durch die Hallen eines großen Elektroklottenverschiebers schlendere, sehen meine erstaunten Augen eine ganz und gar ungewöhnliche Batterie an Din-A4 großen Anpreisungen.

Da bietet der Discounter doch allen Ernstes eine professionelle Löschung von Festplatten an. Im Labor versteht sich, mit Zertifikat und so. Und das Ganze soll sogar nur lächerliche 35 Euro kosten. Gut investiertes Geld möchte man meinen, wenn die Alternative doch Unmengen an privaten Daten in allen möglichen öffentlichen Netzwerken ist.

Ich frage mich jedoch, ob es wirklich Leute gibt, die sich derart unverschämt über den Tisch ziehen lassen. Exakt diese Geschichte machen wir so gut wie täglich. Nebenbei und ohne besonderen Aufwand. Kostet nix und benötigt nur einen in der Ecke stehenden Rechner mit CD-Rom oder Disketten-Laufwerk. Da muß noch nicht mal eine Festplatte (außer der zu löschenden natürlich) drin sein. Dann nimmt man sich eine Boot-Disk mit DBAN drauf, startet den Rechner und macht was anderes, während die Festplatte ohne jegliches Zutun sicher gelöscht wird. Fünfunddreißig Euro – nicht Drachmen – nehmen die dafür. Meine Fresse!

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*