Sommerabschied

Am Wahltag meinte es das Wetter noch einmal extrem gut. Heute morgen war es schon sehr angenehm beim Brötchenholen, gefrühstückt haben wir bei bestem Sonnenschein auf der Holzterrasse. Danach hat sich die bessere Hälfte verabschiedet um einer Freundin beim Renovieren zu helfen und die beiden Jungs blieben allein zurück. Wobei “zurück” nicht ganz richtig ist: wir sind erst mal Baden gegangen. Die Bali-Therme sind zwar teuer, aber 2 Stunden können wir uns auch mal leisten.

Danach haben wir sehr entspannt auf der neuen Liege im Garten ausgeruht. Und weil der Himmel sich einfach nicht bewölken wollte, sind wir dann noch einmal mit dem Rad los gefahren und haben uns ein wenig das Weserufer angesehen. Damit waren wir nicht allein – Radfahrer ohne Ende auf dem Weserradweg. Entsprechend voll war die Fähre Amanda. Die Wellen schwappten fast über den Rand. Schade dass es morgen schon richtig Herbst werden soll.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*