Vergleichen

Nachdem nebenan der Herr unkreativ ein wenig mit Alexa gespielt hat, musste ich natürlich auch daddeln. Nun bin ich mir über die Relevanz meiner Seiten für die große, weite Welt durchaus im Klaren und weit davon entfernt Höhenflüge zu veranstalten. Aber trotzdem freuen mich Ausschläge in Countern natürlich. Und da fiel mir eine andere Seite zu Themen rund um die Lokalpolitik ein, die sich letztlich darüber mokiert hat, dass die Seite einer ebenfalls lokalen Parteifraktion die Kommentarfunktion ihres Blogs zur Vortäuschung höherer Aktivität mißbrauchen würde. Letztendlich stellte sich das aber als ein Fehler des verwendeten CMS heraus.

Ebendiese andere Seite nimmt für sich in Anspruch, die Meinung der weitaus meisten Einwohner der Stadt zu einem bestimmten Themenkreis zu vertreten und hat ebenfalls einen Counter auf der Seite. So einen, wie man ihn aus dem letzten Jahrzehnt kennt, so einen grafischen Zähler, der immer hübsch einen hochzählt – mit (wahrscheinlich und vermutlich einstellbaren) Intervallen zwischen den einzelnen Visits. Und just dieser wurde in einem der vielen Kommentare auf der Seite neulich erwähnt, da er sich anschickte (und inzwischen auch hat) die Eine-Million-Besucher-Marke zu knacken. Und da bin ich natürlich ein bißchen neidisch ;-) Eine Million, deuka! Aber was eine Million? Pageviews, Visits, gar Hits?

Es gibt bei Alexa ein Funktion, mit welcher man die Reichweite verschiedener Seiten im Netz vergleichen kann. Auch den Rang und meinetwegen auch die Pageviews. Wie gesagt, ich bin mir der mickrigen Relevanz meiner Seite hier durchaus bewusst. Umso erstaunter war ich dann ob des Ergebnisses aus dem Vergleich zwischen meiner privaten Popanz-Seite und der Meinungsplattform der großen Mehrheit in Bad Oeynhausen. Ja, natürlich, die Seite bedient einen eng umrissenen Bereich und ich schreibe über Gott und die Welt, aber trotzdem. Da hätte ich – ganz ohne Polemik – deutlich mehr erwartet.

Zum Vergleich habe ich mal die Reichweite der Neuen Westfälischen dazu genommen. Zwar keine bundesweite Tageszeitung, aber doch schon etwas größer. Die Eine-Million-Besucher-Seite ist übrigens jeweils der rote Strich ganz unten nahe der Nulllinie … zuerst nach Pageviews

Und hier einmal der Reichweitenvergleich

Und natürlich bin ich mir auch der Relevanz und der Ungenauigkeit solcher Tools bewusst. Aber diese Ungenauigkeiten gelten dann für alle damit verglichenen Seiten, eine Tendenz zeigt so ein Vergleich aber durchaus an.

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

3 Kommentare zu „Vergleichen

  1. Könntest Du mir die Grafiken genauer erklären? So ganz steige ich nicht durch, und wenn man sich dazu äussern will, sollte man doch das Ganze begriffen haben. Bei mir regt sich auch Zweifel um die Zahlen der Besucher.Und schon Churchill sagte “traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast”.
    Thomas Heilig

  2. Alexa ist u.a. eine Suchmaschine und bietet – wie viele andere auch – z.B. eine Toolbar an. Mit dieser Toolbar speichert Alexa welche Seite wie oft und intensiv angesurft wurde. Genauso macht es Google z.B. auch. Ob Alexa noch andere Wege zur Reichweitenerfassung geht, vermag ich nicht zu sagen.

    Nun wertet Alexa diese Daten aus und man kann daraus diese lustigen Graphen generieren. Aus der obigen Erklärung kann man schon den Knackpunkt erkennen. Man weiß eben nicht, wie die Userbasis aussieht und auf welchen “Besuchermassen” die Statistiken erstellt werden. Eigentlich ist dieser Faktor aber auch egal, denn er betrifft ja alle ausgewerteten Seiten gleichermaßen. Eine vergleichende Tendenz kann man also in jedem Fall herleiten. Ob die absoluten Besucherzahlen dann so passen … mag sein. Sicher ist das ein mehr oder weniger genauer Näherungswert. Habe ich in dem Beitrag in der Form ja schon angedeutet.

    Ich habe also in den obigen Grafiken 3 Seiten aus der Region genommen, mein, die NW und besagte meinungsbildende Seite. Ich kann meine Seite ganz gut einschätzen, da die auch nicht erst seit gestern im Netz ist ;-) und ich schon den ein oder anderen Tag am Rechner und im Netz verbracht habe. Eher bin ich erstaunt, dass meine Seite überhaupt in den “Top 100.000” bei Alexa erscheint und eine Grafik erzeugt. Wenn man das mit der besagten Seite allein versucht, klappt das nicht, weil die Zahlen zu niedrig sind.

    Im Vergleich zu besagter Seite habe ich also bequem das doppelte an Reichweite – womit Alexa meinem Verständnis nach die einzelnen Besucher meint, Pageviews sind die Aufrufe aller Seiten (1 Besucher kann z.B. 3 oder mehr Seiten aufrufen). Zusätzlich errechnet Alexa aus diesen Zahlen noch ein Ranking und stellt es grafisch dar. Basis sind immer die letzten 3 Monate. Ich sehe gerade, dass es genauso auch in deren Hilfe erklärt wird.

    Erwartungsgemäß hat die NW *deutlich* mehr Besucher. Aber immer noch weniger als ich vermutete. Das Westfalen-Blatt hat hier gar weniger als ich ;-)

    Da ich nun meine Besucherzahlen recht genau kenne, kann ich aus den Alexa-Grafiken auch ziemlich sicher herleiten, wie die entsprechende “Millionenseite” positioniert ist. Und um mal einen Kommentar auf der Seite aufzugreifen: Wer dort Herrn Büschenfeld unterstellt, er wolle nur seine “schlecht besuchte” Seite promoten, der hat nicht wirklich einen Überblick, wer sich wie oft auf der eigenen Seite tummelt. Der dort installierte Counter zeigt meiner Vermutung nach “Pageviews” an, mit einer mittelkurzen Reloadsperre. Wie lang diese ist habe ich mir nicht die Mühe gemacht herauszufinden.

    Natürlich sind solche Onlinetools immer mit einer gehörigen Portion Skepsis zu beurteilen und man muß sich der möglichen Ungenauigkeiten bewusst sein. Aber ich schrieb es bereits: eine Tendenz bzw. einen Vergleich ermöglichen sie sehr wohl. Die absoluten Zahlen mögen differieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*