RSS-Feeds

RSS ist eine feine Erfindung. Ist was neues auf einer Seite / einem Blog, steht’s im Feed. Und den kann man lesen mit was auch immer man möchte. Natürlich kann man auch bei der entsprechenden Seite vorbei gucken und dort den Text im gedachten Layout lesen, aber wird nicht web2.0ig propagiert, dass die Inhalte zählen? Wozu brauche ich dann das Layout?

Werden Blogger nicht nicht müde zu erklären, dass ihnen Besucherzahlen völlig schnuppe sind? Ist Werbung in Blogs nicht fürchterlich böse? Warum bieten dann einige Leute nur geteaserte RSS-Feeds an? Aktuell habe ich einen Kandidaten im Reader, der gar nur die Überschrift verbreitet. Was soll das? Die Besucher sind egal, Werbung ist egal und letztlich zählt der Inhalt. All das kann ich im Reader prima konsumieren und es schmälert in keiner Weise die Leistung des Autoren.

Fiel mir nur gerade heute nachmittag unangenehm auf, als ich mit dem K610i rum lag, mir die Sonne auf den Pelz brennen ließ und dabei den Google-Reader durch klickerte. Den gibt’s nämlich in einer bequemst zu bedienenden Mobile-Variante, die auch auf einem kleinen 176×220 Pixel Display ohne Kopfschmerzen zu verursachen lesbar ist. Und dort klicke ich dann auf “weiter” und sehe nur eine Überschrift! Eigentlich ein Grund, die Seite aus dem Reader zu werfen. Ja, das ärgerte mich in dem Augenblick.

Ich habe Werbung auf meiner Seite, mich interessieren die Besucherzahlen und ich habe leidlich Zeit in das Layout investiert – trotzdem gibt’s in meinem Feed *immer* den kompletten Beitrag. Warum auch nicht?

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

3 Kommentare zu „RSS-Feeds

  1. Mal ‘ne ganz dumme Frage: Wenn ich nur ein Foto poste und das mit einer netten Überschrift veröffentliche – siehst Du dann nur die Überschrift oder auch das Bild im RSS?

  2. Kommt drauf an ;-) Im Google-Reader sehe ich Deine Bilder direkt im Feed. In meinem Forté Agent zu Hause nicht. Das ist mir aber bewusst, der zeigt eben keine Bilder an ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*