Scarlett Johansson – Anywhere I Lay My Head

Habe vorhin gesehen, dass diese extrem gut aussehende und dazu noch talentierte junge Schauspielerin auch noch singt. Irgendwie mag ich das. Klingt wie eine Mischung aus Valerie Dore und Sam Brown. “Summertime” ist zwar nicht auf dem genannten Album, klingt auch etwas dünn, aber trotzdem sehr schön. Gut, dass die Dame nicht auf 08/15 Popmusik gemacht hat, sondern einen eher ungewöhnlichen Stil pflegt. Und gut, dass nicht “Timbaland feat. …” drauf steht. Damit hat die junge Frau einen festen Platz neben Gwyneth Paltrow gefunden, die ich seit “Duets” erst richtig cool finde …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*