Skobbler

Vor ca. 2 Jahren veröffentlichte Navigon die Mobile -Navigator-Software für Java kostenlos. Navigation war somit auf dem Handy bequem möglich (sofern man eine GPS-Maus und einen genehmen Datentarif hatte). Habe mir damals natürlich sofort das Programm geholt und bin seitdem begeistert, wie perfekt das mit meinem Sony Ericsson K610i funktioniert. Wenn man nicht ständig eine Landkarte angezeigt bekommen möchte, während man im Heimatdorf zum Aldi fährt, ist diese Lösung mehr als ausreichend. Wie das finanziert werden sollte, stand noch nicht fest.

Neulich wollte ich mal nach einem Update schauen – nicht weil irgendwas nicht klappte, sondern einfach aus Interesse und wunderte mich, dass es das Programm nicht mehr zum Download gab. Zufälligerweise bekam ich ein paar Tage später, in dem mir als Beta-Tester der Navigon-Sftware der Start eines neuen Dienstes angekündigt wurde: Skobbler. Da haben wir’s ja schon! ;-)

Skobbler wird eine Plattform (um das strapazierte “Community” nicht zu bemühen), auf der die Teilnehmer “Locations” eintragen und bewerten können. Hört sich ein bißchen nach Qype an. Da ich da nicht angemeldet bin, kann ich aber nicht beurteilen, ob es sich auch so anfühlt. Jedenfalls kann man dort nun mitteilen, was man wo wie gemacht hat und wie einem der Laden gefallen hat. Das läuft alles im Web und kann – mit der Skobbler-Java-Software – auch auf dem Handy genutzt werden. Man steht also irgendwo in Bad Oeynhausen und weiß nicht wohin, kurz Postleitzahl oder Ort und gewünschte Branche eingetippert und schwupps hat man hat auf dem Handy eine Liste von passenden Plätzen inkl. Bewertung. Gute Idee.

In dieses Programm integriert ist die Navigations-Software von Navigon, so dass man den gewünschten Zielort auch problemlos findet. Mit dem Beta-Account kann man sich diese Software laden und ausprobieren. Ist erwartungsgemäß ein wenig größer als das “nackte” Navigationsprogramm von Navigon und sieht auch etwas anders aus. Leider nur von den Farben her – und da hat sich Skobbler/Navigon verschlechtert. So ein Handy-Display ist ziemlich klein. Und wenn man es im Auto benutzt kann es zudem auch noch ungünstig angebracht werden und spiegelt eventuell. Die helle Oberfläche des Mobile-Navigator war da sehr hilfreich. Skobbler kommt in einem sehr dunklen Layout daher und ist schwieriger zu sehen.

Ansonsten hat sich navigationstechnisch nichts geändert. Klappt immer noch reibungslos. Die Stimme der Navi-Tante ist angenehm und über den Handylautsprecher ganz ausgezeichnet zu verstehen, die Kartenanzeige ist sehr gut, selbst eingeblendete Straßenschilder sind prima zu erkennen und hilfreich. Ein einziges Manko hat das Programm (auch schon in der alten Version): die Karte dreht sich nicht mit, so dass “oben” eben nicht immer die Fahrtrichtung ist. Leute die die Landkarte auf dem Schoß immer in die richtige Richtung drehen müssen, werden damit Probleme haben. Da aber in Skobbler/Mobile-Navigtor sowieso immer Richtungspfeile für das nächste Abbiegen eingeblendet werden, sollte das für Otto-Normalfahrer ;-) kein Problem darstellen.

Bisher ist Skobbler noch Beta, anmelden kann man sich nicht einfach so. Das Programm funktioniert aber tadellos. Auch die Weboberfläche macht einen guten Eindruck. Ob man das wirklich alles braucht … andere Sache. Wenn damit aber der kostenlose Navi-Dienst finanziert wird, soll mir Recht sein, wenn beim Vorbeifahren angezeigt wird, dass hier ein guter Italiener ist … solange es die Tante mir nicht auch noch sagt ;-)

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „Skobbler

  1. Wenn Du unter “Anwendungen” auf dem jeweiligen Programm stehst, kannst Du mit der rechten Auswahltaste die Einstellungen für das Programm verändern. Unter anderem eben auch, welche Nachfragen kommen. Bei mir wird einmal ig beim Start gefragt, ob das Programm starten darf und dann ob es eine Verbindung zum GPS aufbauen darf. Mehr eigentlich nicht. Lässt sich völlig streßfrei benutzen …

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*