Eisenbahntunnelradwegunterbrückung

Ich habe so ungern Recht ;-) Als vor drei Jahren diese unsägliche Brücke durch den Eisenbahntunnel der Bachstraße gebaut wurde, habe ich schon gesagt, dass das eine unnötige Engstelle ist. Eine gefährliche.

Ist halt richtig schlecht einzusehen. Ohne Brücke schon und mit der Brücke noch viel mehr. Und weil man gefährliche Engstellen entschärfen muß, kümmert man sich darum. Mit Flickschusterei! Zunächst mal werden Warnschilder aufgestellt. In ziemlich geringem Abstand zur Gefahrenstelle. Dann werden ein paar weiße Striche auf den Asphalt gepinselt und schon kann da keiner mehr umgefahren werden.

Warum man immer noch nicht das naheliegenste gemacht hat, nämlich die 30-Zone direkt an der Weserstrasse beginnen zu lassen, entzieht sich komplett meinem Verständnis. Ich meine, es hält sich ja sowieso keiner dran, aber auf die Fahrbahnmarkierungen und die Schilder achtet auch niemand. Gerade eben als ich die Bilder gemacht habe in der Praxis erlebt. Die kommen alle ordentlich durch den Tunnel geschossen.

Ich bleibe dabei, dass ist so ziemlich die schlechteste Lösung für ein Problem, die man finden konnte. Und nun hat man da auch noch mal halbherzig dran rum geflickt. Das eigentliche Problem, das viel zu schnelle Fahren, wird nicht angefasst. Nirgends.

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*