Mittelohrentzündung

Ich kann mich nicht daran erinnern, wie sich soetwas anfühlt. Entweder weil ich es noch nicht hatte, oder es schon so lange zurück liegt, dass ich es vergessen habe. Im letzteren Fall bewahrheitet sich, was meine Mama damals wahrscheinlich gesagt haben wird, nämlich “wenn Du erstmal alt bist, weißt Du das gar nicht mehr”. Der Spruch hat bei Tim jedenfalls nichts genützt, der hat ganz jämmerlich geweint und wenn es danach geht, wird mir das damals wohl auch ziemlich weh getan haben.

Zwiebelumschläge haben nicht geholfen, kuscheln hat nicht geholfen, der Eisbär hilft auch nicht. Aber “Geschichte erzählen” hilft offensichtlich! Da ich nicht besonders märchenfest bin, muß was anderes her. Und was soll ich sagen, fast eine Stunde Ruhe und jetzt schläft er! Hat aber bis zuletzt krampfhaft versucht die Augen aufzuhalten, um ja nicht zu verpassen, wie Luke Skywalker hinter R2D2 her auf seinem Speeder in die Wüste gleitet um dort Obi-Wan Kenobi zu treffen, der ihm von der Rebellion erzählt und ihn mit nimmt, um einen waagemutigen Raumfahrer zu finden, der die Pläne der Festung zurück zur Prinzessin Leia bringt. Wir sind gerade in der Kneipe, wo Luke und Obi Wan auf Chewbacca treffen … Ich befürchte, ich muß morgen weiter erzählen! ;-)

Verwendete Schlagwörter: , , ,

4 Kommentare zu „Mittelohrentzündung

  1. Ich weiß gar nicht, was du hast, “StarWars” ist doch ein Märchen, dazu ein noch um einiges harmloseres als so mancher Grimm’sche Schinken, in dem es um Mord, Todschlag, Verstümmelung, Kindesmißbrauch etc. geht.

  2. Hauptsache spannend – das lenkt in jedem Fall ab. Ich kann mich gut daran erinnern, Mittelohrentzündung tut höllisch weh! In dem Sinne gute Besserung für den kleinen Jungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*