Bis Bünde …

Ich fahr’ ja immer nach Bünde, weil ich den Nils nicht besuchen will. Der wohnt dort und ist zuverlässig nie zu Hause, wenn ich da mal vorbei fahre. Nur gut, dass ich diesmal völlig untypisch vorher Getränke gekauft hatte und im Flaschenhalter mitführte. Bin zuerst wieder hoch nach Schnathorst, weiter nach Hüllhorst und wollte von dort irgendwie geradeaus durch nach Bünde. Am Garmin habe ich Nils als Ziel eingestellt und bin dem Pfeil nachgefahren … aber irgendwie waren die Straßen teilweise nicht so, dass man sie mit 5 1/2 Bar bequem fahren konnte. Das tut in den Plomben weh :-/ Irgendwann bin ich dann auf die B239 gekommen und die kann man gut fahren. War auch um halb 9 noch lecker warm auf dem Rad … trotz 1 1/2 Liter trinken ‘n halbes Kilo weniger auf der Waage als vor der Fahrt.

52 Km | 25 Km/h Schnitt | 46 Km/h max. | 340 Höhenmeter

1 Comment on “Bis Bünde …

  1. Also dank Velo, dem Fahrradhändler des Vertrauens, hab ich ja jetzt zumindest schon mal den Helm. Wenn der geek das Fahrrad am Montag absegnet dann auch selbiges und ab kanns gehen, immer die flachen Strecken rund um die Kaiserstadt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*