Verbieten Verbieten Verbieten

Ich muß brechen!

Die Diskussion über ein Verbot von Killer-Computerspielen ist nach dem Amoklauf von Emsdetten voll entbrannt. Die Ministerpräsidenten von Niedersachsen und Bayern, Wulff und Stoiber, wollen sie verbieten. Gewaltforscher wenden sich gegen ein Verbot.

Haben denn Wulff, Stoiber, Schünemann, Wiefelspütz und wer noch gerade das Verbot laut trötend fordert, den Grund für den Amoklauf gelesen? Wahrscheinlich nicht, die Vasallen in Grün wurden ja schnell genug beauftragt alle Spuren und Hinweise zu verwischen.

“Killerspiele” sind offensichtlich nicht der Auslöser gewesen. Sondern Leute wie Stoiber, Wulff, Schünemann und Wiefelspütz. Kurz: Politiker. Konsequent wäre jetzt ja, diese zu verbieten. Oder auch Aushilfsjobs in einem Supermarkt – immerhin hat Sebastian B. solch einen ja wahrgenommen …

Aber so sind sie unsere ahnungslosen Lenker … groß aufsprechen, in die eigene Tasche wirtschaften und nicht auf die Leute hören, die Ahnung haben. Ich weiß nicht was “Gewaltforscher” sind, aber diese scheinen die Spiele ja nicht so kritisch zu sehen …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

3 Kommentare zu „Verbieten Verbieten Verbieten

  1. ot:
    Also jetzt liegt’s aber wirklich an Deinem Feed, auf Deiner Feedburner-Seite wird nämlich auch der letzte Eintrag vom 17. angezeigt… und ich wunder mich, dass Du scheinbar schon wieder weg bist.

  2. Problem behoben … hoffe ich! Es stimmte wohl der Pfad in der Blogger Systemsteuerung nicht mehr. Ich hoffe, es bleibt nun stabil.

  3. Danke dafür, aber Du weißt dass ich auch so vorbeischaue, also wenns mal nicht klappt. Aber wir wollen ja nicht, dass Du Dich vernachlässigt fühlst ~gg~

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*