Ich hasse einkaufen

Zumindest wenn es sich um Lebensmittel handelt. Als einziger auf dem Parkplatz dachte ich noch, es würde eine ruhige Sache, aber irgendwo müssen sich die anderen versteckt gehalten haben um genau dann den Markt zu stürmen, wenn ich mir die Leberwurst aus dem Regal ziehe. Plötzlich werden Einkaufswagen verrückt, Gänge zugestellt und Waren fast aus der Hand genommen.

Wenn man sich dann erdreistet, an der Kasse seinen Wagen 15 Sekunden zu verlassen, weil es Batterien nur an der Nachbarschlange in der benötigten Größe gibt, wird sofort der Einkaufswagen aus der Schlange gerissen und vorgedrängelt. Ja geht es noch? Mein “Halt Stopp!” war offensichtlich nachdrücklich genug.

Und was fällt mir ein, wenn ich die Klamotten im Wagen habe? Richtig! Warum hast Du Idiot die Klappbox nicht mitgenommen? Einkaufen ist nichts für mich!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

1 Kommentar zu „Ich hasse einkaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*