Bali-Therme Bad Oeynhausen

Bisher sind wir zum Saunen immer nach Herford ins H2O nach Herford gefahren. Die Sauna in den Bali-Thermen hier in Oeynhausen war dagegen immer ein bißchen … naja … klein. Alles nicht so schön. Dieses Jahr wurde aber dann mal komplett renoviert und umgebaut. Und nachdem die ganzen Tage der offenen Tür vorbei sind, haben wir auch mal reingeschaut.

Wow! Das ist schon anders als vorher. Viele, viele Bangkirai-Holzterrassen, schick in Ebenen angeordnet laden draußen zum ausruhen ein. Neben den bestehenden Saunen (die jetzt teilweise nur noch Damensaunabereich sind) gibt’s etliche neue Schwitzkästen. Alles ist viel weitläufiger. Neue Badebecken sind dazu gekommen. Und viel, viel Liegeräume. Im Untergeschoß mit direktem Ausgang zu den Außensaunen, gibt es sogar Wasserbetten!

Heimelige Sitzecken mit Rattanmöbeln (ich sitze nach dem Saunen sowieso lieber im Sessel und lese, statt mich hinzulegen) und große Panoramascheiben nach draußen – ich glaube, das H2O muß sich warm anziehen. Allerdings nimmt man ab swm 01.12. auch 17,50 Euro für die Tageskarte und übertrifft damit das H2O um locker 3,50 Euro. Das ist ein Wort zum Sonntag. 70 Mark für einen Tag schwitzen – ehrlich gesagt finde ich das ganz schön heftig :-( Im Moment gibt es die 11er-Karte noch für 150 Tacken. Die werden wir uns wohl gönnnen und danach mal sehen.

Was ich mir allerdings ganz und gar nicht vorstellen möchte ist, was die Leute in der Umkleidekabine mit den Einweghandschuhen gemacht haben?! Überhaupt die Kabinen, wenn man in die Sauna geht, dann sieht man Männlein und Weiblein doch sowieso nackig. Warum dann die gschamige Aufteilung der Umkleiden? Was machen denn die Pärchen, die mit einer großen Sporttasche kommen? Bescheuerte Regelung.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „Bali-Therme Bad Oeynhausen

  1. Die Wasserbetten gibts da schon länger, oben in dem Extra”Ruhe”raum. Und die gschamige Aufteilung ist bestimmt für die ältlichen Kurgastdamen, die permanent in Ohnmacht fallen mussten, als sie an der Kasse erfuhren, dass der Damentag abgeschafft wurde. Die fühlen sich irgendwann unwohl, wenn ihnen ein alter Bock permanent auf die Titten glotzt.

  2. War da ja noch nicht so häufig. Nun stehen sie allerdings unten in einem extra Ruheraum :-)

    Und wer möchte ältlichen Kurgästinnen auf die sekundären Merkmale gucken? Im Zweifel hat man dann mit einem Blick auch noch die Krampfadern vom Oberschenkel mit erfasst … das schenke ich mir dann doch lieber! Achso, jetzt erkenne ich die Einschränkung “alter Bock” … zu dieser Gruppe zähle ich mich noch nicht *g*

    Allerdings ist mir noch nie aufgefallen, dass in einer Sauna groß geglotzt wird. Liegt vielleicht daran, dass ich immer teilnahmslos an die Wand starre und versuche Ruhe zu finden, während sich die anderen laut patschend und schnaufend den Schweiß durch’s Gesicht schmieren oder (wirklich schon erlebt!) die Fußnägel schneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*