Einparken

Rücksichts- und Gedankenlosigkeit mag ich nicht. Vielleicht bin ich nicht immer besonders rücksichtsvoll, aber ich mache mir zumindest Gedanken und wenn ich dann mal wen hart angegangen bin, dieses mitbekomme (und es einsehe ;-) bin ich auch bereit zurück zu rudern. Bei manchen Dingen geht das aber ad hoc nicht bzw. Dritte haben zunächst mal kein Chance zum Einlenken.

Und dann mache ich mir schon mal einen Spaß. Die Fahrerin des Fiestas kam jedenfalls nicht mehr aus der Lücke raus – hehe. Wenn ich eins kann, dann rückwärts einparken. Und ich bin absichtlich nicht noch näher dran gefahren. Allerdings habe ich um 8 Uhr Bescheid gesagt, dass ich nur bis 19 Uhr dort parke und sie dann natürlich raus darf ;-) Hey, es ist mein Parkplatz und ich zahle Geld dafür! Natürlich hat war es insgesamt eine lustige Sache – und die Adressatin hat die nächsten Tage auf der anderen Seite in den Rabatten geparkt … bloß nicht zu nah an den Volvo kommen *g*

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*