Letzte Reste des Wasserschaden aus August beseitigt

Letztes Jahr war echt doof. Nicht nur wegen umherschwirrender Viren und schief liegdenden Quatschdenkern. Im August entdeckten wir einen gar nicht mal so kleinen Wasserschaden. Der wurde nach und nach behoben und wir haben neue Leitungen unter der Kellerdecke und durch einen Schacht hoch bis in das Obergeschoss bekommen. Nur im Wohnzimmer fehlte noch etwas Parkett.

So sieht das seit Oktober aus …


Nachdem alles verputzt war, das Wohnzimmer einmal komplett neu gestrichen wurde und danach sogar im November noch neue Möbel einzogen, nervte nur noch eine kleine blanke Stelle ohne Holz. Der Parkettleger hatte einfach keinen früheren Termin frei, so dass wir bis diesen Montag warten mussten, bevor die neue Plättchen verlegt wurden.

Deutlich heller, aber es passt gut.


Der Kleber sollte erst 24 Stunden durchtrocknen, bevor lackiert werden konnte. Daraus wurden dann 48 Stunden, weil ein anderer Auftrag länger dauerte.

Fast die gleiche Farbe erwischt!


Seit Mittwoch hat das Holz aber die annähernd gleiche Farbe. Der Verleger hatte wohl noch einen Rest alten Lack. Da dieser erst noch trocknen sollte, habe ich eben erst die Fußleisten wieder montiert. Puh, lange Geburt.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*