Terminal Velocity 1995

PC-Arbeitsplatz in 1995

Früher habe ich auch mal ein bisschen am Computer gespielt. Auf meinem ersten PC, den ich mir mit Papa zusammen gekauft habe. In 1995 war das ein Pentium 90 mit 16 MB Ram Hauptspeicher und einer S3-Grafikkarte mit 4 MB Ram. Gespielt habe ich oft ein 3D-Ballerspiel, von dem mir tatsächlich der Name entfallen war. Zumindest bis ich eben auf der Festplatte über das ZIP-File “tv.zip” gestolpert bin. Fix ausgepackt und mich erinnert :-)

In der alten Küche meiner Oma, die dann bestimmt für 3 Jahre mein bzw. unser “Büro” war, habe ich so manche Stunde rumgedaddelt. Und einen nicht geringen Teil davon vor “Terminal Velocity” – und das obwohl es nur die level-reduzierte Shareware-Version war.

Habe dann eben fix eine DOSBox installiert und eingestellt. Dann das entsprechende Laufwerk gemountet und … zack … läuft!

Terminal Velocity installieren


So sah eine Installation damals aus. Von wegen bunte Bilder und mit dem Mauszeiger klicken. Kurz darauf konnte es auch schon los gehen. Und es hat fast genauso viel Spaß gemacht!

Vieles bleibt im Nebel


Die Grafik ist im Vergleich zu heute natürlich lächerlich, aber es war 3d! Und richtig schnell. In meiner Erinnerung sah das damals vor 23 Jahren noch etwas besser aus. Vielleicht ist da aber durch die Zeit einiges verklärt.

Spielprinzip: einfach alles abschießen


Man kann das jedenfalls auch heute noch spielen und für mal 5 Minuten abreagieren ist es gar nicht schlecht. Jedenfalls wenn ich Lust zum Spielen am PC hätte ;-) Forza Horizon 3 auf der X-Box One X macht mir schon ein wenig Spaß und Ingress auch immer noch. Aber bei “Terminal Velocity” war es wohl mehr die Nostalgie und das Starten im Emulator.

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*