Kleine OWL-Runde

Als Alex aus dem Büro nach Hause kam, habe ich das erste Mal in meiner Elternzeit eine längere Tour gemacht. Hatte ich eigentlich gar nicht vor, aber kurzentschlossen macht ja meist mehr Spaß. Auslöser war unter anderem ein Blick in mein Garmin MapSource in dem ich meine Fahrten speichere und wo für dieses Jahr nur so kleine Trödelrunden verzeichnet sind.

Also los. Durch Löhne hoch nach Häver, dann runter nach Bünde. Von dort zurück Richtung Kirchlengern und dann nach Schweicheln abbiegen. Dort habe ich mal eine neue Strecke ausprobiert und bin hoch zum Wittel. Schön zu fahren. Über den Wittel nach Exter war allerdings echt mies. Ein LKW nach dem anderen, die dort sicher nichts zu suchen hatten – außer eine mautfreie Umgehungsstrecke. Ätzend wie da die Infrastruktur kaputt gefahren wird! Abstand ist für die Fahrer auch ein Fremdwort … war’s heute aber für reichlich andere auch. Das Wetter scheint die Sinne zu vernebeln, so oft wie ich heute geschnitten wurde.

Kreative Radverkehrsführungen gab es auch zu sehen. Irgendwo zwischen Schweicheln und Wittel. Ja, die weiß gebogene Linie ist der Radweg und die beiden KFZ parken darauf. Keine Ahnung wer sich sowas ausdenkt und was dabei herauskommen sollte.

Blick Richtung Exter / Bad Salzuflen
Blick Richtung Exter / Bad Salzuflen
War eine schöne Runde, aber gegen Ende wurde es mir doch ein bisschen schwummerig. Habe zwar unterwegs einen Liter Wasser getrunken, aber bei der Schwüle und Hitze war das wohl nicht genug.

55,4 Km | 45 Km/h max. | 22,6 Km/h Schnitt | 355 Höhenmeter

Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*