Sommerfest der Grundschule Eidinghausen

Anfang Mai bin ich angefangen, eine Schaumkusswurfmaschine für das zweijährliche Sommerfest der Grundschule Eidinghausen zu basteln. Und heute war dann endlich der große Einsatztag. Das Wetter sah zwar nach allem anderen als Sommer aus, aber Termin ist Termin. Pünktlich um 11 Uhr haben wir uns auf dem Schulhof eingefunden um den Geschicklichkeitsparcours der 2C aufzubauen. Und der Hof füllte sich dann auch zusehends – bereits vor dem offiziellen Anfang des Festes um 12 Uhr sind schon einige Bälle auf den Burgturm geworfen worden.

Und sehr zu meiner Freude, war die Maschine eigentlich die ganzen Zeit in Aktion. Mal mit, mal ohne Schlange zum anstehen. Aber bis 17 Uhr wollten immer noch Kinder ihr Zielvermögen testen :-) Da macht das Basteln Spaß.

Auch die anderen Attraktionen sind sehr gut angekommen. BobbyCar-Rennen, Torwandschießen, Dosenwerfen, Ping-Pong-Bälle mit Eierwaben fangen oder Linsen ansaugen – das hat alles Spaß gemacht. Und auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Kuchen, Würstchen, ein Eiswagen und leckere Cocktails. Tim hat es richtig Spaß gemacht. Auch das Waveboard fahren in der Turnhalle war gut besucht. Da hatte mich auch der Ehrgeiz gepackt. Aber so einfach wie das überall beschrieben wird, ist es beileibe nicht. Ich habe eine dreiveiertelstunde gebraucht, bis ich die erste wackelige Runde in der Turnhalle gefahren bin – und danach war ich total durchgeschwitzt. Das war ein Kampf mit dem Brett!

Schöner Tag an der Schule … auch wenn mir danach die Füße weh taten.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*