Vatertag

Ich bin ja nun ein Papa und hätte somit die Berechtigung den heutigen Tag entsprechend der allgemeinen Gepflogenheiten zu begehen. Aber schon seit vielen Jahren hat sich diese “Festivität” zu einem kollektiven Besäufnis immer jüngerer Menschen Kinder entwickelt und da habe ich einfach keine Lust, als erwachsener Mensch zwischen den torkelnden, pubertierenden Kiddies einen Schluck 18 Jahre alten Whisky zu geniessen. Also – wie in den vorherigen Jahren – nur auf’s Rad gesetzt und mal gucken, wie es so aussieht. Das Wetter verspricht leere Wege :-)

An der Werre waren dann gegen Mittag doch etliche sehr junge Menschen unterwegs, die mit ihren Bollerwagen Richtung Saline pilgerten. Einige machten den Eindruck, als würden sie das Ziel nicht mehr auf eigenen Beinen erreichen. Für diese Klientel hatten die Johanniter direkt hinter dem Reitplatz ihre Zelte aufegschlagen.

Ich find’s schade, dass “Feiern” heutzutage offensichtlich bedeutet, dass man ärztliche Unterstützung benötigt. Und ich finde es ebenso schade, dass wie selbstverständlich dafür gesorgt wird, dieses Bedürfnis zu befriedigen. Wir haben uns damals auch besoffen – ganz sicher – aber wir wussten auch, wie man sich dabei benimmt.

Allein schon die Tatsache, dass man die Saline vorsorglich vernageln muss, weil davon auszugehen ist, dass sie ansonsten den Tag nicht unbeschadet überstehen wird ist doch völlig verquer. Als ich das ein paar Tage vorher gesehen habe, war der erste Gedanke, dass man den “Vatertag” an der Saline schlicht verbieten muss. Sollen die Besoffskis ihren Spaß doch irgendwo haben, wo sie nix kaputt machen können. In ‘nem Industriegebiet auf einem großen gepflasterten Hof und nicht in einem Park, der der Erholung dienen soll. So langsam kann ich die Berliner und ihre Sorge um den Tiergarten anlässlich der Love-Parade verstehen.

Sieht doch besser aus, als ein paar rotgeränderte Augen und zerschlagene Parkbänke, oder?

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*