Feuersbrunst

Nachdem Kegel und Kind wohlbehalten aus Aachen zurück waren, gab’s auf der Holzterrasse ein leckeres und sehr spätes Abendbrot. Da der Nachwuchs nun das erste Mal Ferien hat (in einem Monat fängt die Schule an!), durfte er länger aufbleiben und – weiß man wann wieder so schönes Wetter ist? – mit am Feuer sitzen.

Das dünne, trockene Anmachholz hat die Flamme vielleicht ein klein wenig übertrieben groß werden lassen ;-) Danach schmeukerte das aber super gemütlich vor sich hin. Dazu gab’s Guinness und Schöfferhofer … und die Nachbarn sind auch noch für 1-2 Stündchen dazu gekommen. Netter Wochenanfang.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

4 Kommentare zu „Feuersbrunst

  1. Ich bin ein wenig enttäuscht. Du möchtest umweltfreundlich sein und hast eine Holzterasse aus Bangkirai?!? Die armen Orang Utans… Aber was brauchen wir einen Regenwald, wenn wir uns doch abends schön auf unsere Terasse setzen können ;-)

  2. Das hatten wir schon … ;-) Ich esse auch Fleisch, ich fahre einen tiefergelegten Volvo, der über 200 schafft und Unmengen an Sprit verbraucht, habe ein alte, tropfende Vespa und und und …

    Gläubig zu sein bedeutet nicht, in die Kirche zu gehen.

  3. Du machst hier halt heftig Werbung für ne Tropenholz-Terrasse – und es interessiert niemanden, woher das Holz eigentlich kommt. Wie du lebst, ist ja total egal. Aber wäre doch schön, wenn sich jeder vorm kaufen von Tropenholz mal ein paar Gedanken macht!

  4. Nein, Werbung mache ich nicht! Ich beschreibe den Bau meiner Terrasse, mehr nicht. Ich bezweifle, dass ich heute noch Bangkirai verwenden würde und auch schon als ich die Terrasse gebaut habe, fragte ich nach Alternativen.

    Allerdings hat mich mein Holzhändler damals anders beraten und ich bin mit dieser Beratung auch immer noch zufrieden. Inzwischen verkauft die Holzhandlung aber aus genau den von Dir angesprochenen Gründen kein Tropenholz mehr. Und das finde ich auch gut so.

    Das ändert aber überhaupt nichts an der Konstruktion meiner Terrasse! Soll ich die jetzt abreissen? Soll ich jede Unterseite mit "mea culpa" überschreiben? Ich denke nicht.

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*