Lightscribe

Mein alter DVD-Brenner muckte in letzter Zeit immer mehr rum, öffnete sich nur noch selten und zuletzt konnte ich ihn unter Windows nur noch sporadisch ansprechen. Klarer Fall: Ersatz muß her.

Bei Amazon habe ich mich für einen DVD-Brenner LG GH22LP20 mit Lightscribe entschieden. Einbau war erwartungsgemäß kein Problem, die Inbetriebnahme schon. Out-of-the-box funktioniert Lightscribe nämlich nicht. In meinem Nero 7 Premium konnte ich jedenfalls keinen Lightscribe-Brenner im CoverDesigner auswählen. Dazu muß man erst einen Treiber von der oben verlinkten Lightscribe Seite installieren.

Dann flutschts aber wie geschmiert. Und wie immer bei solchen Gimmicks frage ich mich: Warum habe ich das nicht schon viel früher angeschafft?! Für den Nachwuchs ist so eine CD mit ‘nem Bild drauf viel einfacher zu identifizieren, als wenn ich mit dem Edding “Benjamin Blümchen” drauf schreibe. Den Unterschied zu “Bob der Baumeister” ist noch offensichtlich, aber wenn es an die Unterscheidung einzelner Folgen geht, hören die Lesefähigkeiten von Kindergartenkindern schnell aus … Ein Bild sagt eben mehr als tausend Worte! Coole Sache.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*