Sonntagnachmittag

War es heute morgen noch reichlich ungemütlich mit Regen und beständigem Wind, so klarte es ab 12 Uhr mehr und mehr auf. Aber wo es so gemütlich im Wohnzimmer war, konnte ich mich nicht aufraffen, eine Runde mit dem Rad zu drehen. Lieber habe ich mit dem Nachwuchs den alten Spruch “Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten” in die Praxis umgesetzt. Ja, ich weiß, Pluto ist jetzt ein Zwergplanet. Na und? Die Eselsbrücke funktioniert trotzdem. In seinem heißgeliebeten Lexikon steht tatsächlich schon allerlei Wissenwertes, aber die Bilder der Planeten sind “nur” gezeichnet. Da erinnerte ich mich an die 25 Jahre alte Ausgabe von “Unser Kosmos“, die im Regal steht. Ich habe das Buch früher verschlungen, mehrfach! Und ich kann jetzt immer noch problemlos 1 oder 2 Stunden auf dem Sofa sitzen und die Bilder angucken oder einzelne Passagen des verständlich und spannend geschriebenen Buches lesen. Tim sah das ähnlich und so haben wir Uranus, Neptun, Spiralnebel, Balkengalaxien, den Mars und noch vieles mehr angeguckt.

Allerdings rief dann der Museumshof mit einem Markt zwei Drittel der Familie sind dorthin gefahren, während ich mich doch noch in den Sattel geschwungen habe und die Portarunde gefahren bin. Ich sollte dem Schweinehund wieder regelmäßiger in den Arsch treten. Nach den ersten 300 Metern macht das Fahren jedenfalls sofort richtig Spaß, egal wie gemütlich das Sofa vorher war.

25 Km | 25 Km/h Schnitt | 36 Km/h max. | 128 Höhenmeter

Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*