Kammweg

Da das mit dem Volvo alles so zügig geklappt hat, nutzte ich das super Herbstwetter für eine kleine Runde. Vorbei an den falsch parkenden Autos bin ich die Straße hoch gefahren bis Bergkirchen. Ganz oben dann rechts ab auf den “Liebesweg”. Trotz der vorherigen feuchten Witterung war der sehr schön zu befahren. Auch oben im Wald war der Kammweg durchgängig trocken. Weiter bis zur Lutternschen Egge Richtung Krause Buche.

Warm und windstill. Angenehmes Fahren. Leider ist der Bereich um den Wilden Schmied eine Katastrophe. Dort wird Holz gemacht und auf dem Weg fahren auch Autos zum Restaurant. Eine einzige Schmiere und Klappscheiße! Ich sah aus, als hätte ich mich direkt im Schlamm gewälzt. Auch der Fußweg hinter dem Wilden Schmied Richtung Wittekindsburg ist seit Jahren eigentlich nicht mehr vernünftig benutzbar. Tiefe in den Schlamm gefahrene Trekkerspuren und am trockenen Rand wachsende Wurzeln machen die Fahrt dort bei Nässe nicht gerade spaßig. Sowas kann man doch keinem als Wanderweg anbieten!

Ab der Wittekindsburg ist dann alles wieder schön. Laub und darunter Waldboden nehmen das Regenwasser schnell auf und sorgten darum für eine benutzbare Fahrbahn. Waren auch einige Spaziergänger unterwegs. Am Kaiserwilhelm ging’s dann die Straße runter und unten an der Weser zurück. Ich bin nicht gerast, war aber trotzdem ganz schön kaputt. In der Ötke fahren zerrt an den Waden.

26 Km | 17 Km/h Schnitt | 42 Km/h max. | 450 Höhenmeter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*