Popstars

Ich habe den Auftakt der 7. Staffel eben von der Festplatte angeschaut – die Stadtentwicklungsausschußsitzung dauerte bis fast 21 Uhr. Positiv dabei ist, dass ich die Werbepausen komplett überspringen kann. Und das waren einige.

Sido hat mir wie erwartet gefallen, Soost hat sich m.E. zurück gehalten und nicht übermäßig genervt. Was Loona da soll, weiß ich nicht. Auch sind die Aufnahmen der drei recht unterschiedlich. Ist die Holländerin alleine im Bild wirkt das fürchterlich überstrahlt, als wenn die Berufsjugendliche von innen heraus leuchtet. Die beiden Herren wirken dagegen in Totalen immer völlig normal.

Unverständnis wird von mir auch auf ewig für die Entscheidungen geerntet werden. Da kann jemand seinen Text nicht, prollt rum, tanzt als wenn eine Wespe in die Fußsohle gestochen hat und kommt trotzdem weiter, während ein Mädchen das offensichtlich ansatzweise Musikverständnis hat, Gitarre spielen kann und ein Lied fehlerfrei und authentisch singen kann, entlassen wird. Nur weil die Haut nicht mit 2 Zentimeter Spachtel zugekleistert war. Vielleicht auch weil der Name nicht exotisch genug war.

Überhaupt, wenn diese 4 die Besten aus 4.000 sind … nunja. Viel gesehen von den Gesangsproben hat man ja leider nicht, da Pro7 das Hauptaugenmerk auf das Umfeld gelegt hat und man als Zuschauer die Mädchen in die Arme der wohlmeinenden Mütter begleiten durfte, die selbstverständlich fürchterlich stolz auf das gerade ausgeschiedene Püppchen sind. Und überhaupt, die Jury ist doof. Wie kann die es wagen zu sagen, man könne nicht singen.

Ob man das auf die Art wie Sido machen muß und einen Furz mit dem Mund andeutet oder so betroffen wie Loona (was macht die da eigentlich?) sei dahingestellt. Wegen der 3 Jurymitglieder gucke ich den Scheiß, die sind amüsant. Die Mädels, die sich dort exhibitionieren und auf ihre 15 Minuten Ruhm hoffen, sind doch sofort danach vergessen. Ich denke, das ist für die meisten auch gut so.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*